top of page
IMG_7604-Pano_klein.jpg

TURA-Volleyballer besuchen Milchhof Kies


Das Bild zeigt die Gruppe vor der neuesten technischen Generation, einem 240 PS starken Boliden der Fa. Claas.

Zwar gibt es derzeit kein aktuelles Herren-Volleyballteam beim TURA, der Zusammenhalt in der Gruppe ist aber weiterhin sehr groß. Volleyball-Gründer Heinz Georg „Schorsch“ Ewig ist es zu verdanken, dass regelmäßige Treffen zustande kommen und so der Kontakt aufrechterhalten wird.

Nun präsentierte Organisationstalent „Schorsch“ eine Besichtigungstour beim hochmodernen Milchviehbetrieb Kies in Kupferzell-Beltersrot. Natürlich gibt es auch hier Bezüge zum TURA-Volleyball, immerhin hat Beate Kies, geb. Lober, viele Jahre aktiv beim TURA gespielt.


Nach der Wanderung von Untermünkheim nach Beltersrot folgte durch Christian Kies eine höchstinteressante Führung über die riesigen Fläche seines Hofes. Über 400 Kühe und Kälber leben dort, werden von modernster computergesteuerter Technik versorgt und gemolken und liefern die kostbare und leckere Milch an die Hohenloher Molkerei. Die TURA-Kameradschaft kam aus dem Staunen kaum heraus, insbesondere als die von Zauberhand geführten Futtertröge auf einem kilometerlangen Schienennetz wie von Geisterhand an einem vorbeizogen.


Vielen Dank an das Ehepaar Christian und Beate Kies (vierte und fünfte von links) für die Gastfreundschaft und die Bewirtung.

61 Ansichten0 Kommentare
bottom of page