top of page
IMG_7604-Pano_klein.jpg

Ein Sieg und eine knappe Niederlage im Tie-Break beim letzten Heimspiel der Saison



Letzten Sonntag fand in der Kochertalhalle Untermünkheim das letzte Heimspiel der TURA Volleyballerinnnen statt. Beide Spiele haben sowohl den zahlreichen Zuschauern, als auch den Spielerinnen viel Freude bereitet, da alle drei Mannschaften sehr gute Leistungen präsentiert haben.


Im ersten Spiel gegen die SpVgg Möckmühl mussten die TURA Damen aufgrund vieler Eigenfehler zwar einige Punkte an den Gegner abgeben, kämpften sie sich aber trotz Widrigkeiten zurück ins Spiel und konnten so einen ungefährdeten 3:1 Sieg und damit 3 wichtigte Punkte erspielen. (21:25, 25:18, 25:22, 25:18)


Das zweite Spiel gegen die Volleyballakademie Stuttgart 5 war neben sehr hohem Spielniveau auch von einer motivierenden, lautstarken und durchaus hitzigen Stimmung geprägt. Grund dafür war zum einen, dass sich der Tabellenerste und - zweite gegenseitig keinerlei Punkte schenken wollte und zum anderen, weil bis zum letzten Punkt vollkommen offen war, wer den jeweiligen Satz und letztendlich auch das Spiel für sich entscheiden wird. Im vierten Satz zeigten die TURA Volleyballerinnen ihr Können, indem sie souverän mit 25:12 den Satz für sich entschieden. An diese Leistung anknüpfen wollend war das Ziel, im Tie-Break die 2 so wertvollen Punkte gegen Stuttgart einzutüten. Trotz Kopf-an-Kopf-Rennen hatte letztendlich Stuttgart die Nase ein wenig vorn und entschied das Spiel somit im fünften Satz für sich. (23:25, 25:22, 20:25, 25:12, 12:15)


Ein Ganz großes Dankeschön geht an die treuen und zahlreichen Fans der TURA Volleyballerinnen, die für eine grandiose Stimmung und höchste Motivation für die Spielerinnen auf dem Feld gesorgt haben!



100 Ansichten0 Kommentare

Comentários


bottom of page