Im Rahmen der WFV-Ehrenamtspreis-Übergabe am vergangenen Freitag im Vereinsheim des TSV Dünsbach wurde auch TURA-Jugendleiter Tom Baum geehrt.

 

Er belegte im Bezirk den 3. Preis beim DFB-Förderpreis „Fußballhelden“, in welchem vor allem ganz junge Vereinsfunktionäre ausgezeichnet werden.

 

Der ehemalige Fifa-Schiedsrichter Knut Kircher, zwischenzeitlich Ehrenamtsbeauftragter beim Württembergischen Fußballverband, überreichte Tom Baum persönlich die Auszeichnung. 

 

Schon seit einigen Jahren ist Tom Baum eine wichtige Stütze rund um den TURA-Fußball. Er übernimmt nicht nur als Jugendleiter Verantwortung sondern leitet auch das Training der E-Jugend sehr erfolgreich. Daneben engagiert er sich auch vielfältig im Gesamtverein, derzeit bereitet er mit anderen zusammen das 30-jährige Jubiläum der TURA-Sportwoche vor.

Wir freuen uns mit Tom Baum, gratulieren ihm herzlich zu dieser verdienten Auszeichnung und wünschen ihm auch noch weiterhin viel positive Erlebnisse in seinem Ehrenamt.

 

Vorbereitungsspiele Tura I & II

Ergebnisse:
Sa., den 04.02.2017, 14:00 Uhr:
Spfr. Schwäbisch Hall (Verbandsliga) : Tura I (Landesliga) 5:0
Di., den 07.02.2017, 19:00 Uhr:
SC Bibersfeld (Kreisliga B) : Tura II (Kreisliga A) 5:0
Sa., den 11.02.2017, 12:15 Uhr:
TSV Hessental (Bezirksliga) : Tura II (Kreisliga A) 3:0
Sa., den 11.02.2017, 15:30 Uhr:
SV Rieden (Kreisliga B) : Tura I (Landesliga)  2:3
So., den 12.02.2017, 17:30 Uhr:
DJK-SG Schwabsberg-Buch (Kreisliga A) : Tura I (Landesliga)   5:4
 
Mi., den 15.02.2017:
TSV Michelfeld (Bezirksliga) : Tura I (Landesliga)   1:1
Sa., den 18.02.2017:
Tura II (Kreisliga A) : FC Matzenbach (Kreisliga A)  3:7
Vorschau:
Geplante Testspiele
Mi., den 22.02.2017, 19:30 Uhr in Untermünkheim-Haagen:
Tura II (Kreisliga A1) : TSV Vellberg (Kreisliga A2)
Sa., den 25.02.2017. 12:00 Uhr in Untermünkheim-Haagen:
Tura II (Kreisliga A1) : TSV Michelbach/Bilz (Kreisliga B)

 

Branko Okic wird in der Rückrunde den Tura Untermünkheim in der Landesliga betreuen. Die Aufgabe für den Bosnier ist schwierig, der Tura ist Vorletzter.

Branko Okic kennt diese Situation schon: Tabellenletzter nach der Hinrunde, der Abstieg droht. „In der vergangenen Saison habe ich im Winter den SV Ebnat in der Landesliga Staffel 2 übernommen“, erzählt der neue Trainer des Tura Untermünkheim. Auch das Team aus dem Kochertal ist zur Winterpause als Vorletzter in seiner Landesliga-Gruppe 1 stark abstiegsgefährdet. Zum Relegationsplatz fehlen sieben Punkte. In Ebnat hat Okic den Abstieg nicht verhindern können. „Weil ein wichtiger Sponsor gegangen ist, haben auch gute Spieler den Verein verlassen. Die Qualität hat gefehlt“, blickt Okic zurück.

Lange als Profi aktiv

Seine neue Mission in Untermünkheim heißt nun ebenfalls Klassenerhalt. „Das ist eine schwierige, aber machbare Aufgabe“, sagt der neue Tura-Coach. Den Kontakt zum Bosnier hat Tura-Abteilungsleiter Mutlu Metin hergestellt. Beide haben früher für den VfR Aalen gespielt. „In Aalen bin ich immer noch Rekordspieler“, erklärt der 48-jährige Branko Okic, der über 300-mal für den VfR aufgelaufen ist. Erst mit 40 Jahren hat Okic 2009 seine Karriere als Akteur beendet. „Mutlu hat mich überzeugt, hierherzukommen. Er hat mir versichert, dass die Mannschaft Potenzial hat.“ Selbst wenn es eine Klasse tiefer gehen sollte, will der A-Lizenzinhaber den Verein in der Bezirksliga begleiten. Die Vorbereitung auf die Rückrunde beginnt beim Tura Ende Januar.

Auf ein Spielsystem will sich der Trainer vorab nicht festlegen: „Ich muss erst sehen, welche Spieler ich zur Verfügung habe. Danach kann ich entscheiden, welche Taktik die beste für diese Spieler ist.“ Einen Ansatzpunkt sieht Okic jedoch schon in der Offensive. Die Mannschaft müsse mehr Tore erzielen, 17 Treffer in 17 Partien seien zu wenig. Er weiß, dass er eine junge Mannschaft übernommen hat. „Man muss wissen, wie man mit jungen Spielern umgehen muss. Wenn ein Trainer das schafft, dann laufen sie nicht nur 90 Minuten, sondern sogar 120. So hätten wir gute Chancen, die Klasse zu halten.“

Ein gutes Gespür für junge, talentierte Spieler hat Okic schon als Scout für den VfR Aalen bewiesen. Auf sein Konto geht die Entdeckung des slowenischen Nationalspielers Kevin Kampl, den der VfR im Jahr 2012 für rund 300 000 Euro aus Osnabrück verpflichtet hat. Für den damaligen Zweitliga-Aufsteiger mit Trainer Ralph Hasenhüttl spielte Kampl nur drei Spiele. Noch innerhalb derselben Wechselperiode verpflichtete ihn Red Bull Salzburg für  rund drei Millionen Euro. Mittlerweile spielt Kampl bei Bayer Leverkusen in der Bundesliga, sein Marktwert dürfte nun bei 15 Millionen Euro liegen.

Ein weiteres Beispiel für das gute Auge von Okic ist Florian Niederlechner. Ihn hat Okic beim FC Ismaning in der Bayernliga entdeckt. „Das wird ein Bundesligaspieler“, war der Bosnier sich sicher. Der VfR nahm Niederlechner am Ende doch nicht unter Vertrag. Heute stürmt Niederlechner tatsächlich in der ersten Bundesliga für den SC Freiburg.

Auch Tiryaki ist neu

Natürlich versucht Okic seine Kontakte zu nutzen, um neue Spieler nach Untermünkheim zu lotsen. „Das ist aber schwierig, weil es so kurzfristig ablaufen muss“, sagt er. Abteilungsleiter Mutlu Metin: „Wir sind mit Spielern im Gespräch, aber es gibt noch nichts Konkretes.“ Am 31. Januar läuft die Wechselfrist ab. Als Neuzugang steht bislang Basri Tiryaki von den Haller Sportfreunden fest, der auch als Co-Trainer für Branko Okic fungieren wird. „Ich freue mich auf diese neue Herausforderung als Spieler und Trainer“, so Tiryaki.

 

Branko Okic ist 1969 in Kresevo im heutigen Bosnien-Herzegowina geboren. Mit 17 Jahren erhielt er einen Vertrag beim Erstligisten FK Sarajevo. Über Belgien und den VfL Sindelfingen kam Okic 1995 zum VfR Aalen. 2002 wechselte er zum FC Rot-Weiß Erfurt, wo er drei Jahre spielte. Mit den Thüringern stieg er 2004 in die 2. Bundesliga auf. Nach einem Jahr in Heidenheim spielte Okic von 2005 bis 2009 nochmals für Aalen. Bis 2012 war er beim VfR als Jugendtrainer und Scout tätig. Zuletzt trainierte er den SV Ebnat in der Landesliga. Okic hat zwei Kinder und wohnt in Ebnat.

Der Bus ist da !

Ein langgehegter Wunsch der Fussball-Jugendabteilung ist erfüllt!

Seit wenigen Tagen steht der Vereinsbaus auf dem Parkplatz im Steinach und wartet auf Einsätze.

Der Bus wird dringend benötigt, um die Spielgemeinschaft mit Tüngental einfacher zu organisieren, weil auch Teile des Trainings in Tüngental stattfinden. Auch bei Auswärtsspielen erleichtert der 9-Sitzer die Sache wesentlich.

Für die Finanzierung und die Unterhaltung des Busses bedanken wir uns bei allen Firmen, die uns jetzt schon unterstützen und wir hoffen, dass wir noch einige Firmen finden, die dann auf dem Bus erwähnt werden.

Die Volksbank Schwäbisch Hall hat uns mit einer Spende von 2.000 EUR unterstützt. Hier ein Bild der Übergabe der Spendenurkunde.

 

Basri Tiryaki wechselt zum Tura

Herzlich Willkommen Basri Tiryaki!

Neben unserem neuen Cheftrainer Branko Okic, dürfen wir ab Januar 2017 auch Basri Tiryaki in Untermünkheim begrüßen.

Der erfahrene Stürmer wechselt vom Verbandsligist Sportfreunde Schwäbisch Hall zum Tura.

Der 28-jährige steht unserem Trainer nicht nur als Spieler, sondern auch als Co-Trainer zur Verfügung.

Zur Person:Name:                   Basri Tiryaki

Geburtsdatum:     16.08.1988 (28 Jahre)

Position:               Angrif & Co-Trainer

Spielerstationen:  Sportfreunde Schwäbisch Hall, TSV Ilshofen, TSG Öhringen

 

Branko Okic übernimmt Traineramt bei Tura

Herzlich Willkommen im Steinach - Branko Okic!!!

Der ehemalige Fußballprofi (u.a. VfR Aalen und Rot-Weiß Erfurt) übernimmt ab Januar 2017 das Traineramt bei unserer 1. Mannschaft.

Unser Abteilungsleiter Mutlu Metin spielte mit Branko Okic bereits vor einigen Jahren beim VfR Aalen zusammen. Über Mutlu kam nun auch der Kontakt zustande.

Bereits im vergangenen Jahr trafen sich die beiden beim Traditionsturnier in Augsburg, als Sie gemeinsam für die VfR-Traditionsmannschaft aktiv waren.

Doch damals war eine Zusammenarbeit kein Thema, da Tura mit Martin Weiß bestens besetzt war und Branko Okic als Spielertrainer beim SV Ebnat unter Vertrag stand.

Dies änderte sich aber im Laufe des Jahres, so dass es nun zur Verpflichtung vom ehemaligen Fußballprofi kam.

Mutlu Metin über unseren neuen Cheftrainer: "Branko Okic ist ein sehr erfahrener, junger Trainer, der uns mit seiner Vorstellung, wie er die Mannschaft taktisch und spielerisch einstellen möchte, vollends überzeugt hat."

Für unseren neuen Trainer beginnt die Mission Klassenerhalt am 04.03.2017 mit einem Heimspiel gegen den SKV Rutesheim.

 

Zur Person:

Name:                        Branko Okic

Geburtsdatum:          16.02.1969 (47 Jahre)

frühere Position:        Mittelfeld

Karriere als Spieler:   FK Sarajevo, VfR Aalen (3. Liga, Regionalliga Süd), Rot-Weiß Erfurt (Regionalliga Süd), Heidenheimer SB, VfR Aalen II

Trainer:                      A-Lizenzinhaber

Stationen als Trainer: VfR Aalen U19 (Bundesliga), SV Ebnat (Landesliga)

 

 

 

 

TURA privat Sponsoring

Scan10005
Scan10006

Wir bitten um Ihre Unterstützung! Mit einem montalichen Betrag ab 5€ untestützen Sie den TURA-Fussballsport enorm.

UEFA Champions Leaque live im Vereinsraum

Keine Lust auf den Nikolaus?

Kein Problem,...

Morgen (Dienstag, 06.12.2016) ab 20:45 Uhr ist wieder Champions Leaque LIVE im Vereinsraum!

 

Am 6. und letzten Spieltag der Vorrunde, stehen u.a. folgende Spiele auf dem Programm:

FC Bayern München vs. Atlético Madrid

FC Barcelona vs. Borussia Mönchengladbach

(alle Spiele Live bei SKY)

 

Wir freuen uns auf Euch!

Bundesliga Live im Vereinsraum

Auch an diesem Wochenende öffnet unser Vereinsraum für folgende Spiele (Live bei SKY):

Freitag, den 02.12.2016, 20:30 Uhr:

FSV Mainz 05 vs. FC Bayern München

Samstag, den 03.12.2016, ab 15:30 Uhr:

u.a.

Borussia Dortmund vs. Borussia M´gladbach

Natürlich übertragen wir auch das Topspiel im Anschluss ab 18:30 Uhr:

RB Leipzig vs. FC Schalke 94

 

Wir zählen auf Euch!

Tura II vs. VfL Mainhardt 1:3 (0:0)

Im Nachholspiel des 15. Spieltages, gastierte der Tabellenzweite Mainhardt beim Letzten. Doch über weite Strecken des Spieles, waren die Hausherren die überlegene Mannschaft. Unsere 2. Mannschaft verpasste bereits in der 1. Spielhälfte, die zahlreichen Torchancen effektiv zu nutzen. Die junge Mannschaft aus Mainhardt war in diesem Spielabschnitt nur nach ruhenden Bällen gefährlich. So blieb es zur Halbzeit torlos.

Nach dem Seitenwechsel belohnte sich Tura für ihre bis dato engagierte Leistung mit dem 1:0 durch Christian Elke (47.). Doch nur 2 Minuten später, erzielten die Gäste aus dem Mainhardter Wald durch Marko Schaffroth den Ausgleich. Bis zur 77. Minute war das Team von Marius Dambach weiterhin die spielbestimmende Mannschaft und vergab beinahe im Minutentakt beste Tormöglichkeiten. Ehe Gästestürmer Fabian Wohlschläger das überraschende 1:2 erzielte. Erneut Wohlschläger erhöhte in der 82. Minute zum 1:3 Endstand.

Es spielten:

Aljoscha Winter, Nico Pfauser, Christian Elke, Vincent Butzer, Daniel Papadopoulus, Tim Oliver Baumann (61. Bastian Albert), Benedikt Hofmann, Matthias Kolb, Lukas Renner (74. Tolunay Yilmaz), Michael Feinauer, Philipp Haug

Unsere 3. Mannschaft verlor gegen den VfL Mainhardt mit 3:5.

Es spielten:

Thomas Klässing, David Kircher, Marco Pfauser, Kevin Hornig, Tim Hofmann, Simon Schäfer, Fabian Vetter, Steffen Noller, Alexander Ludwig, Joschka Karle, Patrick Pröllochs, Pascal Abele, Kebba Fadera, Björn Miemczyk

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE

Zum Abschluss des Jahres möchten wir uns ganz besonders bei unseren Sponsoren, Trainern, Betreuern, Fans und allen ehrenamtlichem Mitarbeitern für die tolle Unterstützung in diesem Jahr bedanken.

 

Seite 1 von 21