Login
Aktuelle Seite: StartseiteAbteilungenFußballA-Junioren (U19)
A-Junioren
Trainer/Betreuer:   Trainingszeiten: 
Klaus Paxian
Hans Singer
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Montag
Donnerstag
19:00 - 21:00 Uhr
19:00 - 20:30 Uhr

A-Jugend nach 4 Siegen in der Leistungsstaffel

SGE TURA/Tüta  - TSV Hessental     3-1

 

Lange Zeit gelang es den tiefstehenden Hessentalern ein 0-0 zu halten. In der 59 Minute dann das erlösende 1-0 durch Kai Pröllochs, dem dann Alessio Bühler bereits 5 Min später das 2-0 folgen ließ. Als sich unser Team unnötig durch eine Zeitstrafe schwächte, konnte Hessental durch einen Freistoß auf 2-1 verkürzen. Das war aber die einzige Chance, die sich Hessental gegen unsere gut gestaffelte Abwehr und  Klaus Gundel im Tor erarbeiten konnte. Den Schlusspunkt zum 3-1 erzielte dann Kai mit seinem 2. Treffer.

 

SGE TURA/Tüta - SGM Gründelhardt   2-0

 

In einem sehr guten Spiel besiegte die SGE den Tabellenführer aus Gründelhardt mit 2-0 und konnte sich so für die 3-0  Niederlage vom Sept. am grünen Tisch revanchieren. Unser Team ging von Beginn an konsequent in die Zweikämpfe und erarbeitete sich einige Chancen. Nach rund 20 Minuten musste der gewohnt sichere Innenverteidiger Felix Wieland verletzungsbedingt das Feld räumen, aber auch sein Stellvertreter Jojo Bullinger und Baltes Reichensperger ließen  Gründelhardt keine Möglichkeit gefährlich vor das Tor zu kommen. Nach 25 Minuten eine schöne Flanke von Kai Pröllochs und und in der Mitte flog Spielführer Michi Schiele heran und köpfte zum umjubelten 1-0 ein.

Auch in der Folgezeit sahen die Zuschauer ein richtiges Spitzenspiel, die SGE war aber jederzeit das spielbestimmende Team. In der 82 Minute dann die Entscheidung:

Ali Bühler entwischte 2 Abwehrspielern und lief alleine auf`s Tor zu, umspielte noch den Torwart und schob zum 2-0 ein.

 

Spfr. Hall 2 - SGE TURA/Tüta    0-11

 

Wie schon im Vorspiel ( 21-0) gelang unserem Team ein zweistelliger Sieg gegen die Sportfreunde.

Jannik Kuper, 3x Ali Bühler, 3x  Michi Schiele, Freddy Thalhoffer, 2x Jojo Bullinger und Mitch Flöß hießen die Torschützen

 

SGM Altenmünster/Igersheim  - SGE TURA/Tüta    0-6

 

Von Beginn war die SGE überlegen, ein schöner Kopfball von Domme Bauer brachte nach 11 Minuten die 1-0 Führung. Mitch Flöß erzielte das 2-0, dem dann Kai Pröllochs mit einem Knaller von der Torauslinie das 3-0 folgen ließ. Anschließend war unser Torjäger Alessio Bühler 2x erfolgreich und in der letzten Minute gelang es dann Pasi Brehmer seine Torwette mit dem Betreuer in eine frisch gezapfte Halbe umzusetzen. Insgesamt war unser Team über die gesamte Spielzeit eine Klasse besser und konnte sich durch diesen Sieg vorzeitig für die Leistungstaffel qualifizieren.

 

Es spielten: K. Gundel, P. Brehmer, F. Wieland, J. Bullinger, B. Reichensperger, D. Bauer, S. Kuls, M. Schiele, T. Paxian, F. Eißen, M. Flöß, F. Thalhoffer, F. Kayis, K. Pröllochs, J. Kuper und J. Kraft

A-Jugend

SGM TURA/Tüta – SGM Altenmünster/Ingersheim  2-2

Auf dem Papier war unsere Mannschaft der Favorit und so legte sie auch los. Mehrere hochprozentige Chancen wurden erspielt, doch unsere Stürmer scheiterten immer wieder.  Dies wurde natürlich vom Gegner prompt bestraft, in der 35 Minute erzielte Altenmünster mit dem ersten Angriff das 0-1 .  Auch nach der Pause das gewohnte Bild: die SGM TURA/Tüta am Drücker, doch der Gegner erzielte ein Tor. Wenige Minuten waren gespielt und es hieß in der Abwehr: Nimm  ihn Du ich hab ihn sicher und so brauchte der Gästestürmer nur noch einschieben.                                                                

Aber unsere Mannschaft gab sich noch nicht geschlagen, Angriff auf Angriff wurde vorgetragen. Als der gegnerische Trainer den unerwarteten Erfolg sichern wollte, fiel endlich das Tor für uns. Einen Freistoß von Kai Pröllochs köpfte Jannik Kuper zum 1-2 in die Maschen. Minuten später wurde es turbulent im Strafraum, Dome Bauer war frei vor dem Tor, aber der Ball ging weit vorbei, Michi Schiele erlief den Ball und sah Mitch Flöß in der Mitte, der zum 2-2 traf. In den letzten Minuten gab es noch Möglichkeiten zum Siegtreffer, aber es blieb letztlich beim Unentschieden.

 

Pokal:    SGM TURA/Tüta - Wachbach  1-2

Der klassenhöhere Gegner aus Wachbach reiste mit Respekt vor der SGM-Offensive an, entsprechend begann so auch das Spiel. Unser Team griff druckvoll an, während Wachbach sehr defensiv stand. Bereits nach wenigen Minuten pfiff der Schirri einen Handelfmeter für unser Team, doch Kai Pröllochs vergab die Chance zur Führung. Aber auch Wachbach hatte offensiv was zu bieten, nämlich einen pfeilschnellen Stürmer, nach rund einer Viertelstunde überlief er einen Verteidiger an der Außenlinie, drang in den Strafraum ein und traf fast von der Grundlinie. Die SGM blieb das optisch überlegene Team, es gab auch sehr viele Abschlüsse, aber kaum ein Schuss kam auf`s Tor. Kurz vor der Pause wurde dann Vincent Butzer am Strafraum freigespielt und dessen Schuss bedeutete das 1-1.  In der 2. Halbzeit entwickelte sich ein richtiger Pokalfight, beide Mannschaft versuchten alles.  Aber Wachbach hatte den schnelleren Stürmer, der sich nach 70 Minuten nochmal absetzen konnte und das 1-2 erzielte. Jetzt wurde natürlich nochmal alles probiert. 10 Minuten vor dem Ende eigentlich der Ausgleich durch Michi Schiele, der mit dem langen Fuß den Ball am Keeper vorbeischob, der Schiedsrichter sah aber den anschließenden Zusammenstoß  als Stürmerfoul an und so blieb es letztendlich beim 1-2.

 

SGS Schwäbisch Hall – SGM TURA/Tüta    1-3

Gegen das Team unseres ehemaligen Trainers Armin Fabri wollten die Jungs natürlich unbedingt gewinnen. Wie immer wurde sehr druckvoll begonnen und nach wenigen Minuten war es Furkan Kayis, der eine Unsicherheit des Haller Torhüters ausnützte und die Führung erzielen konnte. Das SGM-Team blieb am Drücker, spielerisch wurde das Mittelfeld überbrückt und so kam es immer wieder zu Torchancen, eine davon nutze Kai Pröllochs zum 0-2. So ging es nach einer sehr ruhig und konzentriert gespielten Halbzeit in die Pause.

Mit dem 2-0 im Rücken ließen es die Jungs etwas ruhiger angehen, waren aber trotzdem immer spielbestimmend. Nach rund 70 Minuten dann das 3-0, ein schöner Diagonalball in den Lauf von Michael Flöß, der den Angriff sicher zum 3-0 abschloss. Kurz vor dem Ende konnten die Haller dann noch verkürzen. Mit 7 Punkten steht man jetzt auf dem 2 Tabellenplatz,

Gegner am nächsten Wochenende ist dann der TSV Hessental, in der Woche darauf ist dann Tabellenführer Gründelhardt zu Gast.

 

Es spielten: K. Gundel, P. Brehmer, S. Kuls, F. Wieland, J. Bullinger, M. Flöß, M. Schiele, T. Paxian, A., Bühler, K. Pröllochs,  F. Kayis, B. Reichensperger, V. Butzer, D. Bauer J. Kuper, F. Thalhoffer und F. Eißen

Was für ein Sieg, 21;0….

Am Samstag spielte die A-Jugend SGM Untermünkheim/Tüngental gegen die Spfr Schwäbisch Hall 2.
Schnell wurde klar an diesem Tag, wo die 3 Punkte hingehen sollen. Bereits in der ersten Minute erzielte Kai Pröllochs das 1:0. Es dauerte nicht lange und Dominik Bauer erhöhte auf 2:0. Immer wieder spielte sich unsere Mannschaft mit tollen Kombinationen vor das Gegnerische Tor. Zur Halbzeit stand es bereits 9:0. Es war sozusagen jeder Schuss ein Treffer. Nach der Halbzeit ging das Schützenfest gerade so weiter. Unser Torwart Klaus Gundel war sozusagen beschäftigungslos, also durfte er einen fälligen Elfmeter zum 19:0 verwandeln. Als der Schiedsrichter das Spiel abgepfiffen hat, war der Endstand 21:0.

Es spielten: K.Gundel, P. Brehmer, F.Wieland, J. Bullinger, M. Flöß, M. Schiele, A. Bühler, K. Pröllochs, F. Kayis, D.Bauer, J. Kuper, S. Kuls, T. Glasbrenner, B. Reichensperger

 

In dieser Saison wurden von der SGM  TURA/Tüngental in der A-Jugend 2 Mannschaften gemeldet, mit 26 Spielern sowie einigen

B-Jugendspielern sollte dies auch gelingen. Doch schon am ersten Spieltag waren noch einige Spieler im Urlaub, so dass das Spiel der A2 abgesagt werden

musste. Durch ein Missverständnis sagte der Staffelleiter jedoch das Spiel der A1 in Gründelhardt ab, nach einigen Telefonaten klappte es dann  wenigstens

noch, dass wir gegen die SGM Schöntal spielen konnten.

Bereits nach 35 Minuten hatte Kai Pröllochs das Spiel mit 4 Toren entschieden. Noch vor der Pause erhöhte Spielführer Michael Schiele zum 5-0 Pausenstand.

Trotz großer Hitze ließen unsere Jungs nicht locker und erhöhten gegen die hoffnungslos unterlegenen Jagsttäler durch Vincent Butzer sowie  Neuzugang Furkan  Kayis

auf 7-0. Danach konnte sich auch Keeper Klaus Gundel bei zwei Fernschüssen auszeichnen. Den Schlusspunkt zum 8-0 erzielte Alessio Bühler.

Der Sieg hätte leicht höher ausfallen können, einige Chancen wurden dann doch leichtfertig  vergeben.

Fazit: Ein klarer Sieg, gute Abwehrarbeit und eine starke Offensivleistung, lediglich das Kombinationsspiel gilt es bis nächste Woche zu verbessern.

 

Es spielten: K. Gundel, D. Bauer, P. Brehmer, J. Bullinger, F. Wieland, M. Schiele, F. Kayis, T. Paxian, A. Bühler, J. Kuper, K. Pröllochs, F. Thalhoffer, F. Eisen und V. Butzer

Erstes Spiel - Erster Sieg

Die Sonne stand letzte Woche hoch am Himmel - gut für die Sportwoche des Untermünkheimer Tura. Sowohl Jugendfußballer als auch Freizeitvolleyballer hatten von Mittwoch bis Sonntag ihren Spielspaß.

Wer nicht gerade auf dem Spielfeld ist, hat sich am Samstagmittag in den Schatten am Sportlerheim oder unter einen Baum zurückgezogen. Auch wenn das Thermometer auf 28 Grad klettert, die kleinen und größeren Sportfans zeigen vollen Einsatz. Am Beachvolleyballfeld hechten die Spieler in den Sand. "Es sind vor allem Vereinsmitglieder, aber keine aktiven Volleyballspieler", sagt Andreas Aller über die Mannschaften. Letztes Jahr fiel das Turnier noch ins Wasser. "Jetzt haben wir fünf Mannschaften zusammengebracht", so der Volleyballer. Den Gewinnern winken kleine Preise.

Auch Joachim Rößler versucht sich am leichten Ball - obwohl er schon das Jugendfußballturnier, das gerade nebenan läuft, organisiert hat. Immerhin sind von Mittwoch bis Sonntag acht B-Jugend-, 15 D-Jugend-, 18 E-Jugend-, 15 F-Jugend- und zehn Bambini-Mannschaften am Start. "Dann hatten wir noch ein Blitzturnier für drei C-Jugend-Mannschaften", berichtet Rößler. Die Zahl der Teilnehmer entspräche in etwa der des Vorjahres. Auch wenn er zugeben muss, dass es der Tura zunehmend schwerer hat, Mannschaften zu seiner Sportwoche anzulocken. "Immer mehr Leute fahren in den Pfingstferien in Urlaub. Da fehlt's den Vereinen dann an Spielern", erklärt er dies.

Wer aber dabei ist, der sei zufrieden. Auch wenn der Umbau des Sportlerheims am Steinach ein klein wenig für Umstände sorge: Nur die Umkleidekabinen in der Weinbrennerhalle stehen zur Verfügung. "Da gibt's jetzt halt ein paar Kompromisse, die man eingehen muss. Aber bei dem Wetter ist das Umziehen ja kein Problem", meint Rößler.

Allerdings ist seine Freude auf die nächste Sportwoche deshalb umso größer. "Das wird dann optimal", sagt er und verweist auf das dann fertig umgebaute und erweiterte Sportlerheim. Die Vereinsmitglieder hätten dann viel weniger Aufwand, müssten nicht so viel aufbauen. Dann stünde neben den vier Umkleidekabinen auch ein Verkaufsraum zur Verfügung. "Sportler und Besucher können dann gemütlich beisammensitzen", nennt er den großen Vorteil.

 

Gewinner bei Turnieren

Sieger

Bei den verschiedenen Jahrgängen gewannen bei der Tura-Sportwoche:

bei der B-Jugend die Spfr.. Schwäbisch Hall,

bei der C-Jugend der TSV Ilshofen,

bei der D-Jugend die Spvgg Gammesfeld,

bei der F-Jugend der TSV Gaildorf

bei den Bambini der TSV Pfedelbach.

Die E-Jugend-Mannschaften spielen jedes Jahr stellvertretend für Bundesliga-Mannschaften. Die Nase vorne hatte dabei der SSV Gaisbach, der als Werder Bremen mitmischte.

 

Unter den Freizeitmannschaften beim Beach-Volleyball siegte die Gruppe Metalldrechsler.

Bilder der Galerie: Wolfgang Meiner

A/B-Jugend unternehmen Ski-Ausfahrt

Am vergangenen Samstag starteten 26 Spieler, Trainer ; Betreuer und Elternteile zu einer 2-tägigen Ski-Ausfahrt nach Oberstdorf.
Über Ulm, Kempten erreichte der Tross am Vormittag Oberstdorf und das Skigebiet Fellhorn/Kanzelwand. Da es über Nacht geschneit hatte,
die Pistenbullys aber nur am Abend unterwegs sind, waren die Pisten schwer zu befahren.  Es bildeten sich mehrere Gruppen, je nach fahrerischem
Können. So zum Beispiel die alten Säcke mit Pax, Martin, Sinni und Shilo und als Jungspund Sven. Armin war mit einem Trupp Anfänger unterwegs.
Nach kurzer Zeit wurden viele Skifahrer vom Durst überrascht, doch konnte hier schnell Abhilfe geleistet werden.
Am Abend versammelten wir uns alle an der Talstation zum Apres Ski. Bei Cola-Weizen oder Flying Hirsch stieg die Stimmung schnell an,
so dass wir unsere Ankunft im neu eröffneten Oberstdorf Hostel etwas nach hinten Verschieben mussten.
Dort angekommen mussten wir erst einmal die Zimmerbelegung bewältigen. Gar nicht so einfach bei lauter Einzelwünschen. Schließlich fand jeder
ein Bett.  Pax bekam die obere Hälfte des Stockbettes von Armin, andersrum wäre kritisch gewesen.  Die 5 Zwerge ( Alte Säcke ) reihten sich
aneinander in ein Mehrbettzimmer.
Nach einem hervorragenden Abendessen wurden noch ausgiebig geredet, gekartelt oder getrunken. ( Es gab keine Ausfälle )
In der Nacht wurden dann mehrere Festmeter Holz gesägt und nach einem reichlichen Frühstück machten wir uns auf nach Balderschwang.
Dort wurde trotz teilweise starkem Regen mehr, teilweise auch weniger noch einmal Ski gefahren.
Am Nachmittag machten wir uns dann wieder auf den Rückweg nach Untermünkheim.
 
Wir möchten uns hiermit bei folgenden Firmen für die finanzielle Unterstützung bedanken: Bullinger, Salon Difflipp,  Hohenloher Präzisionsteile,
Reinwald Heizung Sanitär, Getränke Schröter, Sinn Dreh und Frästechnik, Elektro Ulmer und Schreinerei Wirth und Framke

A-Jugend siegt gegen Gaildorf mit 4 : 2

Nachdem man letzte Woche gegen Ammertsweiler ein tolles Spiel machte ging es dieses Wochenende gegen einen starken Gegner aus Gaildorf.
Auf einem guten Platz in Haagen spielten die A-Junioren am Samstag ein Spiel mit zwei unterschiedlichen Halbzeiten.
10 Sec. nach Spielbeginn hatte erst Darius und im Nachschuss Fabi die Möglichkeit zum einschießen.
Fünf Min. später nach einer flanke von Kevin hatte Damir die Möglichkeit wieder freistehend vor dem Torwart den Ball im Tor unterzubringen.
Danach noch ca. 4-5 klare Chancen, die aber leichtsinnig vergeben wurden.
Mit dem ersten langen Ball vom Gegner hinter unsere Abwehr, kam ein Stürmer von Gaildorf frei zum Schuss und ließ unserem TW Daniel keine Chance. 0:1 25 Min.
Was fehlte war die Laufarbeit einiger Spieler.
Dies wurde in der Halbzeit besprochen und auf einigen Positionen umgestellt.
Leider hatten wir wieder zu Spielbeginn nur "elf " Spieler.
zur zweiten Halbzeit kamen noch zwei Spieler dazu.
Das Spiel lief besser aber der Ausgleich wollte nicht fallen. Dann in der 60. Min ein Querpass und es stand 0:2 für Gaildorf.
Danach merkte man wieder was die Jungs können, es wurde viel gelaufen, der Ball wurde schnell nach zwei drei Kontakten weitergespielt.
Unser U-Planer Luca stand zweimal im Sechzehner Gold richtig und schoss überlegt zwei klasse Tore. 2:2 (65 + 70 Min)
dann waren wir 5 min nur zu zehnt nach einer Zeitstrafe.
In der achzigsten Min hatte Kevin auf der rechten Seite den Ball und alle warteten auf eine Flanke, doch er hämmerte den Ball ins kurze Eck, zum 3:2
Ein Abstoß der Gaildorfer wurde von Paule direkt mit dem ersten Kontakt wieder nach vorne zu Kevin geköpft und der umspielte einen Spieler und lupfte den Ball über den TW ins Tor zum 4:2. 86 Min
Ein in verdienter Sieg, der hätte noch viel höher ausfallen müssen.
Fazit: 1Halbzeit Standfussball und einzelspiel.
2.Halbzeit, laufen, kämpfen, und spielen als Team
Beachtlich was die Jungs hinbekommen mit diesem Kader. (mit so wenig Spieler)

Danke an Jonas, (B-Jgd) hat seine Sache sehr gut gemacht.

A-Jugend: Sieg gegen Eutendorf mit 4 - 3

Meisterschaftsspiel in Eutendorf 04.10.2014

Nach dem Pokalspiel vom Mittwoch wurde am Samstag  ein klasse Spiel abgeliefert.
Die Anfangsminuten gehörten uns und es wurden wieder schöne Spielzüge und gute Chancen rausgespielt, aber leider  das Tor nicht getroffen,
Nach einem Eckball durch Kevin, bekam Luca Saur den Ball am 5 Meter Eck und wuchtete den Ball in den Torwinkel. (11 min.)
Danach  dachte jeder das wir locker gewinnen würden. Es fehlte aber am Zweikampfverhalten und an der nötigen Laufbereitschaft.
Drei individuelle Fehler im Spielaufbau und im Stellungsspiel führten innerhalb von zwölf Minuten zu drei Gegentoren die absolut unnötig waren.
Und jetzt sah man was für klasse Jungs die Tura hat. Es wurde gekämpft, gelaufen, angefeuert und nach einem tollen pass in die Tiefe schoss Damir Spahic den Ball flach unten ins Eck. (37 min)
Nach der Halbzeit gab es 30 min keine nennenswerte Torschancen, bis in der 78.min ein Freistoß von Kevin diagonal über die Abwehr geflankt wurde und Fabian Vetter toll durchlief und den Ball am Torwart vorbei schob zum 3:3
Ab jetzt war nur noch eine Mannschaft auf dem Platz, ( wieder nur mit 10 + 1 verletzter, uns Paule) jeder lief , kämpfte um jeden Ball.
Darius Hajian eroberte den Ball auf halb linker Seite umlief drei Spieler und schoß den Ball unhaltbar in den Torwinkel. (88 min.)
Die Mannschaft hat ein großes Lob verdient, und das Trainerteam war begeistert von dem Einsatz der A-Jgd Spieler.
Kritik wird im Mannschaftskreis besprochen,  einige Dinge sind noch nachzuarbeiten. :-)

A-Jugend siegt im Pokal mit 3 - 2

Pokalspiel vom 01.10.2014

Das Spiel begann recht gut am Mittwoch Abend in Haagen.
In den ersten Min. gab es schon zwei-drei gute Chancen die aber leichtsinnig vergeben wurden.
Nach einer schönen Flanke durch Kevin Reinwald zu Damir Spahic der den Ball gut annahm und mit dem zweiten Kontakt ins Tor schoss. (11 min.)
Jetzt wurde es wieder versäumt das zweite Tor zu schießen. Chancen waren drei vier gute da.
Kressberg kam nur zu einzelne Fernschüsse und ein bis zwei Konter, die Daniel Unrath aber sicher hielt.
Nach der Pause dann eine Unaufmerksamkeit im Abwehrverhalten, der Gegner bekam den Ball in den Fuß gespielt und der konnte ungehindert einschießen.(52 min)
In der 60 Min. gab es einen Freistoß für uns aus ca. 25 Meter, und Kevin versenkte den Ball klasse in den Torwinkel.
Jetzt hätten wir wieder zwei dreimal nachlegen können, leider wurde das Tor nicht getroffen.
Nach einer der wenigen Angriffe der Gäste wurde eine Flanke unterlaufen ein Spieler von Kressberg köpfte ungehindert ein zum 2:2 (77 min.)
Als alle schon an das Elfmeterschießen dachten, bekamen wir noch einen Eckball den Kevin gut vors Tor brachte und Max Bürkle köpft den Ball unhaltbar ins Netz zum 3:2 (88 min).
Ein verdienter Sieg. Eine tolle Mannschaftsleistung, da wir nur elf Spieler hatten, und einer unserer Torleute auf dem Feld spielen musste und ein verletzter Spieler das ganze Spiel durchspielte.