Login
News

Am letzen Wochenende waren unsere kleinen und großen Freerider beim LBS Cup in Mannheim sehr erfolgreich.
In der U 13 gab es zwei Podiumsplätze: Hannes Schickner  auf dem 3. und  Lena Friz auf dem 2. Platz.
Awe Niklas erreichte den 8. Platz.
Linus Öhrlein konnte sich in der U15 über einen dritten Platz freuen. Zu unser aller Überraschung nahm er sich  ein Herz und lieferte uns ein spannendes Rennen. Am Ende konnte er seinen 3. Platz kaum glauben...
In der Jugendklasse Hobby startetenTobias Waidhauser (4.Platz) und Christian Walter (7. Platz).

Enttäuschung in Tschechien

Nove Mesto Na Moravé,  im Prestige trächtigen Biathlon Stadium in Nove Mesto standen am letzten Wochenende die besten der besten Mountainbiker an der Startlinie. Auch die Equipe des TURA Untermünkheim war mit 7 Fahrern aus dem Kochertal angereist. Sichtlich Aufgeregt und nervös wurde bereits am Donnerstag auf der Strecke trainiert. Bike und Fahrwerke mussten auf den Wurzelteppich ähnlichen Waldbereich und auf die teilweise Felsigen Abfahrten eingestellt werden. „Ich weiß nicht genau wie fit ich bin, wo werde ich mich einreihen“ so Tim Feinauer. Ähnlich wie dem deutschen Meister aus 2014, ging es auch allen anderen Fahrern. Der erste Weltcup ist immer etwas Besonderes. Als dann endlich für die jeweiligen Rennen der Startschuss fiel, ging es Schlag auf Schlag. Im Rennen der U23 Fahrerinnen stürzte Lia Schrievers bereits beim Start mit einem spektakulären Überschlag. Ganz hinten musste Sie nun dem Feld hinterherjagen, umso beachtlicher, dass es am Ende noch ein respektabler 37 Platz geworden ist. „Ich habe eine komplette Runde gebraucht, bis ich wieder ganz bei mir und im Rhythmus war“ so Schrievers im Interview. In Rennen der männlichen U23 lief es überhaupt nicht, Sven Strähle hatte mit Atemproblemen zu kämpfen, Jakob Hartmann musste mit Defekt aufgeben. Luis Neff konnte sich trotz schlechtem Startplatz nach vorn arbeiten, aber auch er musste nach Feindberührung an die Techzone, am Schuh war die Schnalle abgerissen. Nach provisorischer Reparatur konnte er seine Fahrt wieder aufnehmen, am Ende Platz 107. Max Holz, Lysander Kiesel und der Untermünkheimer Louis Wolf (cube factory) wurden ebenfalls in einen Startunfall verwickelt, im Live stream konnte man sehen wie Wolf sein Bike zunächst aus gestürzten Fahrern entwirren musste bevor er seine Fahrt wieder aufnehmen konnte. Alles in allem gab es also schon bessere Tage für die Untermünkheimer Equipe.
Am nächsten Wochenende geht es zum zweiten Weltcup in dieser Saison. In Albstadt ist der einzige Event der auf deutschem Boden ausgetragen wird. Dort werden die 7 Athleten aus Untermünkheim vor riesiger Zuschauerkulisse erneut auf die Weltelite treffen, wir sind gespannt.
Platzierungen german technology racing
U23,  Lia Schrievers 37, Sven Strähle 85, Luis Neff 107, Tim Feinauer 134, Jakob Hartmann Ausfall nach Defekt
Elite: Lysander Kiesel 78, Max Holz 84, Louis Wolf 89 (cube factory team)

Bundesnachwuchssichtung Gedern

Bei der Bundesnachwuchssichtung in Gedern lief es zunächst beim Trailwettbewerb am Samstag nicht besonders gut. Das Gelände war anspruchsvoll, als es in der zweiten Runde zu regnen anfing, wurde es auch noch sehr rutschig. In der U17 kam Noah Neff  nach einen Sturz  auf Platz 26, Joris Enk auf Platz 52. Dementsprechend weit hinten wurden sie am nächsten Tag beim Cross Country Rennen aufgestell. Mit einem starken Startsprint gelang es Noah dennoch gleich zur Spitze vorzustoßen. Leider musste er das Rennen wegen Rückenproblemen beenden. Joris hatte einen guten Tag erwischt und beendete das Rennen überraschend als 12.

In der U15 kämpfte auch Lars Gräter im Trail mit den dortigen Bedingungen und erreichte nur Platz 57. Auch er zeigte am nächsten Tag seine Stärke im Rennen und fuhr bis auf den 11. Platz vor. Linus Öhrlein (Freerider Kochertal) sammelte seine ersten Erfahrungen in einem so großen Rennen und fuhr im Trail auf Platz 46. Er konnte den Platz in dem anspruchsvollen Rennen jedoch noch nicht halten und beendete sein erstes Rennen auf Platz 55.

Außerdem startete Lennart Brolich (U19) in der Bundesliga und landete nach einem starken Rennen auf Platz 25.

Tjark Krüger war wegen einer Beinverletzung nach einem Sturz bei der Landesmeisterschaft Straße in Mittelbuch nicht am Start. Wir wünschen gute Besserung und komm schnell wieder auf die Beine.

01 IMG 0564
03 IMG 0566
05 IMG 0561

Unsere Freerider Baruch und Jan verbrachten ein aufregendes Wochenende gemeinsam mit dem GTR-Nachwuchsteam. Im Rahmen des Hausacher Weekend starteten beide am Samstag beim Pactimo Kids Cup. Baruch Enk (U11) raste aus der letzten Startreihe auf den 13. Platz. Jan fuhr in einem starkbesetzen Rennen (55 Starter) mit anspruchsvoller U13 Strecke auf Platz 40. Anschließend wurden die "Großen" beim Slalom-Rennen angefeuert, bei dem Noah Neff sich den 2. Platz sicherte.
 
Recht erfolgreich verlief auch der Sonntag für das GTR- Nachwuchsteam.
In der U15 ging es für zwei Fahrer das erste Mal zur Nachwuchssichtung. Lars Gräter fuhr als jüngerer Jahrgang trotz technischer Probleme und einem Sturz beim Slalom am Vortag beim Cross Country-Rennen auf den 11. Platz. Tjark Krüger musste aus den hinteren Startreihen auf Aufholjagd gehen. Durch einen Sturz in der letzten Runde fiel er von Platz 42 auf Platz 51 zurück.
Mit einem tollen 2. Platz beschenkte sich Noah Neff (U17), der an diesem ersten wichtigen Rennen der Saison Geburtstag hatte. Sein Teamkollege, Joris Enk (U17) erreichte bei seinem allerersten Nachwuchssichtungsrennen aus den hinteren Startreihen heraus einen guten 29. Platz.
Außerdem gingen in der U19 Lennard Brolich und Katleen Bock an den Start. Lennard erreichte den 4. Platz und Katleen stieg mit dem 3. Platz aufs Treppchen.

Hausach2

Unsere Freerider Baruch und Jan verbrachten ein aufregendes Wochenende gemeinsam mit dem GTR-Nachwuchsteam. Im Rahmen des Hausacher Weekend starteten beide am Samstag beim Pactimo Kids Cup. Baruch Enk (U11) raste aus der letzten Startreihe auf den 13. Platz. Jan fuhr in einem starkbesetzen Rennen (52 Starter) mit anspruchsvoller U13 Strecke auf Platz 45 ohne überrundet zu werden. Anschließend wurden die "Großen" beim Slalom-Rennen angefeuert, bei dem Noah Neff sich den 2. Platz sicherte.

Recht erfolgreich verlief  auch der Sonntag für das GTR- Nachwuchsteam.

In der U15 ging es für zwei Fahrer das erste Mal zur Nachwuchssichtung. Lars Gräter fuhr als jüngerer Jahrgang trotz technischer Probleme und einem Sturz beim Slalom am Vortag beim Cross Country-Rennen auf den 11. Platz. Tjark Krüger musste aus den hinteren Startreihen auf Aufholjagd gehen. Durch einen Sturz in der letzten Runde fiel er von Platz 42 auf Platz 51 zurück.

Mit einem tollen 2. Platz beschenkte sich Noah Neff (U17), der an diesem ersten wichtigen Rennen der Saison Geburtstag hatte. Sein Teamkollege, Joris Enk (U17) erreichte bei seinem allerersten Nachwuchssichtungsrennen aus den hinteren Startreihen heraus einen guten 29. Platz.

Außerdem  gingen in der U19 Lennard Brolich und Katleen Bock an den Start. Lennard erreichte den 4. Platz und Katleen stieg mit dem 3. Platz aufs Treppchen.

Feuertaufe in Bad Säckingen

Bad Säckingen, ein erstes aufeinander Treffen mit der Mountainbike Elite in dieser Saison. Wie erwartet Spektakulär und dennoch ernüchternd. Als German Technology Racing hatte so niemand richtig die Equipe um Max Holz auf dem Schirm. Gleich beim ersten Rennen sorgte Sven Strähle für eine kleine Sensation. Mit Platz 16 und nur wenige Sekunden auf eine TOP 10 Platzierung setzte er eine erste Marke in die noch junge Saison. Es ging um nichts und dennoch war die Konkurrenz unglaublich stark. Das who ist who der Schweizer Mountainbiker war ebenso angereist wie alle Deutschen Top Athleten. Nationalkader aus Tschechien, Polen und den Niederlanden. Für die neue Equipe aus Untermünkheim galt es lediglich das Material und die Ausrüstung das erste mal zu testen bevor es in drei Wochen zum ersten Lauf der internationalen Deutschen Bundesliga nach Heubach geht. Elite Fahrer Max Holz und Lysander Kiesel mussten im Feld der Elite etwas einstecken, mitunter auch noch ein Tribut an das Etappen Rennen in Kroatien letzte Woche. Lysander reichte es gerade so in die Top 30 während Max in Runde 3 aus dem Rennen ausstieg.

SAM 2017 07

Alles in allem ein gelungener und Stressfreier Start in die neue Saison. Die Stimmung ist gut, Material und
Ausrüstung perfekt. „Nun liegt es an uns“ so Holz nach dem Rennen.

SAM 2017 23

Auch die Jungen U23 Fahrer fanden sich am Ende in den Top 30 wieder, für eine erste Standort Bestimmung
ganz gut.
Nun geht es eine Woche nach Spanien wo u.a. auch ein Etappen Rennen auf die Jungs wartet. Dann eine
Woche zurück geht es am 29 und 30. April nach Heubach zum ersten großen Bundesliga Event in dieser Saison.


B i k e y o u r d r e a m


German Technology Racing

SAM 2017 35
Die letzten beiden Wochenenden wurden von unseren Vereins-MTBlern noch fleißig genutzt, um beim Schmolke Carbon Cup weiter an der eigenen Form zu arbeiten. In Mauenheim konnte sich Lars Gräter als jüngerer Jahrgang über einen hervorragenden vierten Platz freuen. Weitere Ergebnisse: Joris Enk 7. Platz, Tjark Krüger 13 Platz. Platz.Unsere GTR-Teamkollegin Katleen Bock vom TSV Dettingen-Ems hat ihre Alterklasse gewonnen.

Dieses Wochenende bestätigte Joris in Pfullendorf seinen siebten Platz, Tjark rutschte aufgrund technischer Probleme auf den 15.Platz. Hier startete auch Lennard Brolich ein erstes Radrennen überhaupt und konnte sein stark besetztes Rennen der Klasse U19 soverän auf Platz 10 beenden. Starke Leistung Jungs!

Außerdem waren in Pfullendorf dabei: Jan Krüger Platz 8 (Freeridern Kochertal) und unser Betreuer vom Nachwuchsteam Kristian Krüger Platz 12., sowie Pascal Heilmann Platz und Benjamin Oesterle Platz 21vom Supportteam (alle Tura Untermünkheim).

Die Winterarbeit ist getan wir sind gespannt auf die kommende Saison...

Ihr seid neugierig geworden? Hier erfahrt ihr mehr über unser Team: www.german-technology-racing.de

Schmolke Carbon Cup 2017

Zwei unserer Jungs vom  German Technology Racing Team haben am Wochenende das erste Trainingsrennen der Saison am Bodensee bestritten. Die Straßenrennen vom Schmolke Carbon Cup sind immer stark besetzt, denn viele nutzen sie als Trainingsrennen von der eigentlichen Saison. So waren Tjark und Lars nicht die einzigen MTB´ler, die dort an ihrer Rennhärte arbeiteten. Die nächsten zwei Wochenenden finden noch weitere Rennen des Schmolke Carbon Cup statt, bevor dann das erste MTB-Rennen hier in Enslingen startet.

Samstags wird das Rennwochenende traditionell mit dem spannenden 2h-Rennen gestartet. Nach der Siegerehrung beginnt das Training für unser Night Pumptrack Event. NEU in diesem Jahr: das Night Pumptrack Event wird Serienrennen der Deutschen Pumptrack Tour!! Mit Lichtschrankenmessung und Stars aus der Szene – jeder kann mitmachen – Eintritt frei, Bar im Bikepark. Infos unter www.tura-untermuenkheim.de und www.facebook.com/DeutschePumptrackTour/
Sonntags folgen die XC-Rennen des LBS Cup MTB. Infos hierzu findet ihr unter www.lbs-cup-mtb.de

Hier findest du die offizielle Ausschreibung und das Anmeldeformular.

Meldet euch fleißig an! Wir freuen uns auf EUCH!

 

Streckenplan:

LBS Cup 2017 Streckenplan Enslingen

 

Hoehenprofil

Radsportjugend in der Saisonvorbereitung

Unsere Jungs trainieren gerade im heimischen Trainingslager und sammeln ordentlich Trainingskilometer zur Saisonvorbereitung.

01 IMG 1357

Ganz links: Linus vom Freerider Kochertal-Team. Der GTR-Nachwuchskader ab zweitem von rechts:Joris Enk, Tjark Krüger und Lennard Brolich. Heute nicht dabei waren Noah Neff und Lars Gräter vom GTR Pro-Team


.

Seite 1 von 3