Login
Aktuelle Seite: StartseiteAbteilungenFußballFußball - Senioren
Fußball - Senioren - News

Was 1949 im Kochertal begann, ist zu einem stattlichen Verein geworden. Der Turn- und Rasensportverein (Tura) hat aktuell 1509 Mitglieder. Diese schauen auf eine Zeit vieler sportlicher Erfolge zurück.

Eigentlich ist es eine Wiedergründung, die der Tura 1949 erlebt hat. Es soll schon 1927 einen Verein mit diesem Namen in Untermünkheim gegeben haben. Doch darüber gibt es kaum Aufzeichnungen. Zur NS-Zeit wurde der Verein Opfer der Gleichschaltung. Was auf jeden Fall überliefert ist: Vor 65 Jahren wurde der Sportplatz in Haagen eingeweiht - mit dem Spiel zweier Fußballmannschaften.

"Und sogar eine Damen-Handballmannschaft gab es. Das war schon außergewöhnlich zu der Zeit, Frauen in diesem Outfit dabei zu haben", meint Vorstandssprecher Horst Marlok. Wie der Verein zu diesem, in der Region ungewöhnlichen, Namen gekommen ist, weiß Marlok: "Den brachte der damalige Lehrer Zink aus Leipzig mit."

Seitdem ist viel geschehen: Mit die älteste Abteilung - neben dem Fußball - ist Tischtennis. Sie wurde 1956 gegründet. Das gleichzeitig eingeführte Faustball hat den Wandel der Zeit genau so wenig überstanden wie Damen-Feldhandball, das es beim Tura von 1949 an gab. Heute werden auch Badminton, Tennis, Volleyball sowie Turn- und Bewegungssport, Kickboxen und Radsport angeboten.

Was den Tura oft begleitet hat, ist der Erfolg. Bei knapp 3000 Einwohnern in Untermünkheim hat der Tura 1509 Mitglieder. Davon sind mehr als 900 aktiv. Sehen lassen können sich auch die Titel. So war die Fußballmannschaft mehrfach Hohenloher Pokalsieger. Zwei Spielrunden gehörte der Tura der Verbandsliga an, sie ist Württembergs höchste Fußballklasse. In den 1990er-Jahren steigen Tischtennis-Teams bis in die Landesliga auf.

Mit Louis Wolf (Nationalkader) und Tim Feinauer (Deutscher Meister U 17 im Cross Country) hat der Verein im Radsport Könner in seinen Reihen. Ebenso im Kickboxen: Niklas Engelhardt (derzeit hessischer Landesmeister) und David Wakan (hessischer, württembergischer und süddeutscher Meister) sind Bronzemedaillen-Gewinner bei der WKC-Weltmeisterschaft (World Karatean Kickboxing Commission) in Dublin (Irland).

Und auch im ehrenamtlichen Funktionärsbereich scheint die Welt noch in Ordnung zu sein: Sämtliche Stellen im Ausschuss sind besetzt. Und nächstes Jahr, da feiert der Tura ein echtes - aber nicht-sportliches - Jubiläum. 2015 veranstaltet er seit 50 Jahren in Folge den Untermünkheimer Fasching.

 

Nachdem man bisher alle Spiele gewinnen konnte und das letzte Spiel abgesagt wurde mussten unsere Alten Herren gegen Bitzfeld ran.

In der 7. Minute gab es Elfmeter für Bitzfeld welcher sicher verwandelt wurde.

Im weiteren Spielverlauf waren unsere Turaner überlegen.

Der Ausgleich fiel in der 35. Minute durch Egges.

Markus ´´KusKus´´ Klässing erzielte die 2:1 Führung in der 45. Minute.

Den Schlusspunkt setzte Pierre Hilgerink in der 55. Minute.

Durch den 3:1 Sieg in Bitzfeld bleiben unsere AH´ler weiter an der Tabellenspitze.

 

Am kommenden Samstag den 07.06.2014 kommt es zum Spitzenspiel!!!

Holen unsere AH´ler in diesem Spiel mindestens 1 Punkt sind sie seit vielen Jahren wieder Meister in der Kreisstaffel und steigen in die Bezirksklasse auf.

Anpfiff ist um 17.30 Uhr in Untermünkheim.

Ihr Tura Fans werde gebraucht - kommt und unterstütz die Alten Herren auf dem Weg zur Meisterschaft!!!

 

Für die Verpflegung ist gesorg.

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4

Nachdem man die ersten drei Spiele gewinnen konnte (Neuhütten 2:0, Bitzfeld 5:1, Scheppach 9:0) stand am 4.Spieltag das Spitzenspiel gegen den TSV Michelfeld an.
Vor dem Spiel war klar das man sich mit einem Sieg eine gute Ausgangslage schaffen kann in Richtung Aufstieg.
Es entwickelte sich gleich ein abwechslungsreiches Spiel, indem wir in der dritten Minute in Führung hätten gehen können.
Jörg Pfänder lief auf der linken Seite allein aufs Tor zu , wenn er zur Mitte gepasst hätte wären zwei Mann frei gewesen,
er versucht den Abschluss, scheiterte aber am Torhüter.
In der 6.Minute spielte Michael Klässing einen genialen Pass auf Matze Krumpein. Dieser nahm den Ball geschickt an, 
drehte sich und schoss den Ball gekonnt zum 1:0 ein.
Mitte der ersten Halbzeit hatten dann die Michelfelder leichtes spielerisches Übergewicht , das sie aber nicht in Tore ummünzen konnten.
In der 30.Minute fasste sich wiederrum Matze Krumpein ein Herz, zog aus ca. 25 Meter ab und der eigentlich sichere Torwart der Michelfelder ließ den Ball
passieren.
Mit 0:2 wurden die Seiten gewechselt. Nun hatten wir das Spiel wieder im Griff, konnten auch spielerisch überzeugen.
In der 65.Min erzielte Michelfeld den Anschlusstreffer zum 1:2
Sie hatten auch noch Chancen zum Ausgleich.
In den letzten 10 Min. hatte Chrissi Roth ,Mehih Metin und Mutlu Metin noch riesige Chance das Ergebnis höher ausfallen zu lassen.
Der Sieg geht auf Grund des Spielverlaufs und der ausgelassenen Chancen vollkommen in Ordnung.

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE
Nach kurzem Abtasten enwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. In der 8. Spielminute hatte Timo Rössler  eine riesen Chance als er allein auf das Tor zulief und am langen Eck vorbei schoss. Kurz darauf hatten Micha Peter und Benni Hille große Chancen uns in Führung zu bringen. So dauerte es bis zur 20.Minute ehe Kus Kus (Markus) Klässing mit einem überlegten Fernschuss ins lange Eck die längst verdiente Führung erzielte. Von da an ging es Schlag auf Schlag.  In der 28.Min. konnte Timo Rössler seine nächste Chance zum Torabschluss verwerten.  8 Minuten später in der 36.Min. erhöhte Kus Kus aus ca 25 Meter zum 3:0. Mit diesem Spielstand gings in die Halbzeitpause. Kurz nach Wiederanpfiff, in der 43. Min. erhöhte Timo Rössler mit seinem zweiten Treffer das 4:0 Dann war wieder Kus Kus an der Reihe und erzielte mit einem Kopfball ins lange Eck das 5:0 (44.Min.) In der 50.Min. erzielte unser Oldie (Bullaz) mit einem sehenswerten Hackentrick (den er selbst nicht erklären kann) das 6:0 (52.Min)  Dazwischen hatte Chrissi Roth noch eine Großchance , die er leider nicht verwerten konnte. In der 79.Min. konnte Masse (Markus) Skaritzki, nach tollem Zuspiel aus dem Mittelfeld heraus, mit einem eleganten Heber über den Torwart das 8:0 erzielen. Zu erwähnen ist auch noch, dass Egges (Jochen Egner) zwei klare Elfmeter nicht bekommen hatte. In der 80.Min konnte Egges dann doch das 9:0 erzielen. Benni Hille war an fast allen Toren beteiligt. Es hätten gut und gerne 15 Tore sein müssen. Auch wenn der Platz recht holprig und hart war.
Es war wieder eine sehr gute Mannschaftsleistung vom Torwart bis zum Sturm, auch wenn der Gegner etwas schwächer war. Der gefählichste Schuss auf unser Tor war die Rückgabe von Dasi!!! Zu erwähnen ist noch das man trotz einer sehr schwachen Schiedsrichterleistung dieses Spiel souverän für sich entscheiden konnte.
 
Am kommenden Samstag, den 03.05.14 kommt es zum Spitzenspiel in Michelfeld. Beginn 17.30UhrDurch einen Sieg bei diesem Spiel könnte man einen großen Schritt in Richtung Aufstieg machen.
Wir, die Alten Herren würden uns über zahlreiche Unterstützung freuen.
Wüstenrot – TURA 0:2
Nachdem alle Vorbereitungsspiele kurzfristig abgesagt wurden , ging es zum ersten Spiel nach Wüstenrot. Nach der langen Pause wussten wir also nicht wo wir stehen und kannten auch die gegnerische Mannschaft nicht
Das Spiel fing vielversprechend an, schon in der 5.Minute erzielte Pierre Hilgerink das 1:0. Dann entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel in dem wir noch einige Chancen hatten das Spiel früher für uns zu entscheiden.
Mit diesem Ergebnis ging in die Halbzeitpause. Nun kamen die Wüstenroter etwas besser ins Spiel, da bei uns die Konzentration/Kondition etwas nachließ.
In der 70. Minute erzielte Messi (Benni Hille) das erlösende 2:0 mit einem raffinierten Doppelpass mit unserem Oldtimer Bullaz.
 
TURA – TSV Bitzfeld 5:1
Zum zweiten Spiel erwarteten wir die Mannschaft aus Bitzfeld.
Von Anfang an entwickelte sich ein Spiel, das meistens Richtung gegnerisches Tor
ging. So war es nur eine Frage der Zeit wann das erste Tor fiel.
In der 12.Minute erzielte Kus Kus (Markus Klässing) aus 20 Meter das 1:0
schon gleich nach dem Wiederanpfiff konnte Timo Rössler in der 13.Minute das
2:0 erzielen.
Dann dauerte es bis zur 22.Minute bevor Pierre Hilgerink zum 3:0 vollenden konnte.
Dass unsere Abwehrspieler auch Tore machen können hat dann in der 28.Minute
Jörg Pfänder bewiesen.
So ging es in die Halbzeitpause.
Dann verflachte die Partie etwas, es hatten einige Spieler mit leichten Zerrungen und muskulären Problemen zu kämpfen.
So war es nicht verwunderlich, dass Bitzfeld eine Unachtsamkeit in der Abwehr in der 68.Minute durch den Spieler D.Ostaszewski zum Anschlusstreffer nutzte.
Aber man fing sich schnell wieder, und es wurden noch einige Großchancen heraus gespielt und es hätten durchaus auch 10 Tore fallen können.
In der 73.Minute hat dann Pierre Higerink den alten Abstand wieder hergestellt , indem er zum 5:1 traf.
Noch zu erwähnen wäre die gute Schiedsrichterleistung, obwohl er ein reguläres Tor wegen vermeintlichem Abseits nicht gab.
Der Sieg ist in dieser Höhe absolut verdient.
TURA ist momentan Tabellenführer.
 
Schon am frühen Morgen fing es mit dem „Kessel“ schüren an. Dieses Jahr hatten wir eine neue Besetzung da U.Marlok aus gesundheitlichen Gründen leider ausfiel.
Aber wir haben es dem „Neuen“ ( J.Pfänder) leichtgemacht und haben das Holz durchnummeriert.
 
Ab 11.OO Uhr gab es wie gewohnt Schlachtplatte, Schnitzel und Bratwurst , alles selbstverständlich frisch zubereitet. Zum ersten mal in der Geschichte des Schlachtfestes gab es dieses Jahr auch Pommes Frites, die sehr gut angenommen wurden.
Des weiteren war auch wieder eine umfangreiche Auswahl an Kuchen vorhanden.
 
Auch für unseren kleinen Gäste hatten wir dieses Jahr eine Überraschung parat, so war eine Mal-Ecke eingerichtet.
Ebenso neu war eine Hüpfburg, die uns die Firma Röwisch Wohnbau zur Verfügung gestellt hatte, die bis in die Nacht hinein belagert war.
 
Viele Gäste kamen auch von außerhalb, worüber wir uns sehr freuten.
 
Ab 16.OO Uhr spielten dann die zwei „Cralsemer“ zur Unterhaltung auf. Sie schafften es auch dieses Jahr wieder für gute Stimmung bis in die späten Abendstunden zu sorgen.
Sie wurden mit viel Applaus verabschiedet.
 
Das Schlachtfest ging wieder bis in die Nacht hinein.
Vielen Dank an das ganze Team.
 
Die Aufräumarbeiten am nächsten Morgen gingen ebenso reibungslos von statten, da fast alle mithalfen.
 
Man sieht, bei der AH ist immer was los und wer Lust hat dabei zu sein darf gerne bei uns vorbei schauen wir freuen uns auf Euch.
Training Donnerstags ab 19.30 Uhr in Haagen.
 
Im Namen der AH bedanke ich mich bei allen Gästen des Schlachtfestes.

 

 

Jetzt schon zum 26. Mal rauchen die Kessel bei den TURA-AH-Freunden.

Am Samstag, den 16. März 2013 wird in der Halle der Zimmerei Pröllochs in Untermünkheim-Haagen das alljährliche Schlachtfest gefeiert. Bewirtung ab 10:30 Uhr, erstes Kesselfleisch ab 11 Uhr.

Natürlich gibt es auch dieses Jahr wieder Spezialitäten vom Schwein (Schlachtplatte, Blut- Leberwurst, Schnitzel und Bratwürstchen). Am Nachmittag verwöhnen wir Sie mit Kaffee und Kuchen.

Alle Gerichte gibt es auch zum Mitnehmen. Bitte bringen Sie hierfür geeignete Behältnisse mit. Fleischbrühe gibt es kostenlos.

Speziell dieses Jahr “Live Musik von 17.00 Uhr bis 21.00 Uhr“.