Login
Radsport

Ab  sofort beginnt  für die kleinen und großen Freerider wieder das Wintertraining in der Halle. Während für die großen Freerider schon den Athletiktest Ende Januar fest im Blick haben, werden die kleinen Freerider mit viel Spaß und Spiel die Halle montags durcheinander wirbeln.
Für einige Rennfahrer stehen im Winter auch Crossrennen an, die vermutlich wieder eine herrlich matschige Angelegenheit werden. Einen guten Einstieg in die Crosssaison hatte Lars Gräter (U17), der bei seinem ersten Crossrennen überhaupt gleich mit Platz drei auf dem Treppchen landete.

 Im bayrischen Obergessertshausen, der Heimat des Profimountainbikers Georg Egger, fand das letzte Wettkampfwochenende der diesjährigen Bundesliga Nachwuchssichtung Cross Country statt. Auch unsere Jungs und Mädels aus der TURA Untermünkheim Radsportjugend waren am Start:  Linus Öhrlein, Paul Schehl und Melissa Calhan und Lars Gräter (GTR)
 
Erst fand am Samstag eine Sprintwertung statt, dabei wurden zunächst die besten  Fahrerinnen Fahrer in einer Art Zeitfahren/Prolog über einen Geländekurs ermittelt.
Der MSC Wiesenbach hatte eine anspruchsvolle Strecke abgesteckt, inklusive einer Startrampe, Anliegern und Pumptrackpassagen, ähnlich einer BMX-Strecke, die den Fahrern einiges abverlangte.
Hier konnten sich Paul Schehl  als zweiter und Lars Gräter (GTR) als dritter souverän für die finalen Ausscheidungsrennen qualifizieren. Melissa (19.) und Linus (44.) schieden leider aus.
In den Finalrunden standen jeweils vier Fahrer an der Startrampe und mussten mit einem sehr schnellen Tempo in die erste 90 Grad Kurve. Dabei verfing sich ein Konkurrent in Pauls  Rad und beide kamen zum Sturz.
Damit  platze die Qualifizierung für das Viertelfinale. Aufgrund seiner sehr schnellen Prologzeit reichte Paul trotzdem noch den 17. Platz  in der Sprintwertung.
Lars absolvierte seine Vorläufe souverän und stand am Ende im Finale mit den vier besten Fahrern des Tages auf der Rampe. Im Finale duellierten sich Benjamin Krüger (TSV Niederstaufen) und Lars Gräter. Sie sprinteten den anderen gleich in der ersten Kurve davon. Rad an Rad schnellten die beiden über den Pumptrack durch die nächsten Kurven, Auf der  Zielgeraden bog Lars  als erster in die Kurve ein und sprintete zum Sieg.
"Benjamin ist ein starker Fahrer. Beim Sprint gehört immer etwas Glück dazu und das war heute auf meiner Seite“,  gab Lars im Ziel zu Protokoll.
 
Sonntag, beim darauffolgenden XCO Rennen standen wieder alle Fahrer am Start, um das letzte Rennen der Saison zu fahren. Die Stecke war konditionell und technisch sehr anspruchsvoll und brachte manchen Fahrer an seine Grenzen.
Gleich zu Beginn  gab es einen Sturz im Rennen der U15 Jungs, der die hinteren Fahrer aufhielt. Linus, hatte Glück und kam gerade noch daran vorbei. Paul und Lars konnten sich gleich von Beginn an der Spitze des Feldes positionieren und waren davon nicht betroffen. Dann ging es in das gefürchtete Steinfeld und die Wurzelpassagen. Die Fahrer verschwanden im Wald und für die Zuschauer eine ganze Weile nicht sichtbar, was passierte.
Linus kollidierte im Wald mit einer Wurzel und hatte daraufhin technische Probleme mit der Schaltung, die ihm  das Rennen erschwerten. Lars Gräter und Benjamin Krüger lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Sie stürmten als erstes aus dem Wald gefolgt von einem entschlossenen Paul Schehl, der auf jeden Fall noch ein paar Punkte für die Gesamtwertung einfahren wollte. Was ihm auch fast gelang. Doch in der letzten Runde rutschte Paul dann, durch einen stark fahrenden Emil Herzog (Radunion Wangen), auf den undankbaren vierten Platz.
Auch Lars musste seinen Konkurrenten Benjamin im Zielsprint  ziehen lassen und freute sich jedoch über seinen zweiten Platz. Linus kam aufgrund technischer Probleme als 33. ins Ziel. Insgesamt erreichten 63 Fahrer das Ziel.
Im U 17 Rennen der Mädchen stürzte Melissa Calhan. Sie konnte daraufhin nicht mehr mit vollem Einsatz fahren und kam als 19. von 21 Starterinnen ins Ziel.
In der Gesamtwertung der Bundesliga Nachwuchs belegen einige unserer Fahrer Topplätze: Lars auf Platz 2 und Paul auf Platz 4.
 
Ergebnisse:
U15: Lars Gräter (GTR) 2. Platz, Paul Schehl 4. Platz, Linus Öhrlein 33. Platz
U17w: Melissa Calhan 19. Platz
weitere Ergebnisse:
U13: Jakob Öhrlein 23. Platz

Am Samstag sind unsere Sportler früh angereist in Remchingen der letzten Station des MPDV Cups, bei der auch gleichzeitig die Landesmeisterschaften ausgetragen wurden. Gleich vorweg, wir haben uns riesig für Moritz, gefreut unseren jüngsten Starter. Er hat mit allen sieben Punkten und der schnellsten Zeit den ersten Platz im Technikteil belegt und bekam so auch den ersten Startplatz in der Startaufstellung beim anschließenden Rennen - und das bei über 30 Startern! Mortiz konnte das Rennen auf Platz drei beenden. Damit hat sich unser Techniktraining auf dem Hartplatz in Untermünkheim schon bezahlt gemacht.
Durch die gleichzeitig ausgetragene Landesmeisterschaft war die Konkurrenz groß und der Zeitpunkt, noch in den Ferien, war nicht für alle günstig. Dennoch kann die Abteilung Radsport der TURA Untermünkheim mit einem Landesmeister aufwarten: Lars Gräter (U15, GTR) ist neuer Landesmeister im Mountainbike XCO.

Weitere Ergebnisse unser Freeriderjugend:
U9: Moritz Öhrlein 3.
U11: Leyla Calhan 7.
U13: Jakob Öhrlein11.
U15: Lars Gräter 1., Linus Öhrlein 10., Lena Friz 10.
U17: Melissa 11.
Auch von den Großen (U19) waren Noah Neff mit Platz zwei und Lennard Brolich (beide GTR) auf Platz drei vorne mit dabei.
 
5X7Ot9 w
L4joe15g
tOPoPvvQ 002

Bei den Deutschen Meisterschaften MTB in St. Ingbert am Wochenende erreichte Paul Schehl von unserer Freerider-Jugend den zweiten Platz. Er konnte sich gleich in der ersten Runde gemeinsam mit Benjamin Krüger zu zweit absetzen und lag in der letzten Runde sogar in Führung. Aufgrund eines Fahrfehlers musste er die Führung leider abgeben und kam als zweiter ins Ziel. Lars Gräter wurde mit 20 Sekunden Abstand ins Rennen geschickt und konnte die Lücke zur Spitze jedoch nicht mehr schließen. Er kämpfte mit Marvin Sonntag um den dritten Platz und kam schließlich als vierter ins Ziel.
Ergebnisse der TURA Radsportjugend:
U15: Paul Schehl, Lars Gräter 4. Platz, Linus Öhrlein 37.
U17: Melissa Calhan 24.

Unsere Schüler- und Jugendfahrer waren in Mosbach beim MPDV Cup wieder ganz vorne dabei und besetzten das Podest in der Klasse U15 männlich gleich komplett. Die Ergebnisse unserer Freerider im Nachwuchsbereich:
U9: Moritz 4.
U13: Jakob 3.
U15: Lars1., Paul 2.,Lena 2., Linus 3., Hannes 7.
U17: Melissa 3.

Unsere Freerider-Kids liefen und fuhren beim Kinder Crossduathlon in Waldenburg mit und hatten jede Menge Spaß! Es mußte erst eine Runde um den Sportplatz gelaufen werden. Dann in der Wechselzone wurde das eigene Rad gesucht. Es war gar nicht so einfach dies zu finden, aber die Eltern und Betreuer haben lautstark geholfen. Auf der Radstrecke ging es auf breiten Sandwegen durch den Wald. Anschließend wurde das Rad wieder abgestellt und es mußte nochmal gelaufen werden. Dabei wurden unsere Starter sehr gut betreut durch die großen U17 Fahrer, Melissa und Tobi.
Unsere Ergebnisse in den vier Startgruppen:
Jahrgang 2009-2010: 2. Platz für Jaden
Jahrgang 2007-2008: 1. Platz für Jakob, 4. Platz Konrad
Jahrgang 2004-2006: 5. Platz für Lena
In der Altergruppe 2011-12 hatten wir leider keinen Starter.

IMG 20180715 WA0000
IMG 20180715 WA0002

Die Deutsche Nachwuchsmeisterschaft U15 auf der Straße wurde in Reinstetten von RSC Biberach ausgerichtet. Unsere Freerider Linus Öhrlein und Tjark Krüger waren zum ersten Mal dabei und mussten sich in einem Feld von über 100 Fahrern behaupten. Nach gutem Start musste Tjark am zweiten Berg einem Sturz ausweichen und wurde so ausgebremst. In der zweiten Runde kämpfte er sich wieder an das Feld heran, konnte das Tempo dann aber an der nächsten Steigung nicht mehr mitgehen und kam schließlich als 68. ins Ziel. Linus, der immer stark am Berg fährt, hatte leider einen technischen Defekt und musste sich so zwei Mal wieder ans Feld herankämpfen. Er beendete das Rennen auf Platz 75. Auf dem 18,8 Kilometer langen Rundkurs, inklusive zweier Steigungen, wurden alle Fluchtversuche vereitelt und so kam es nach zwei Runden im Ziel zum Massensprint.
Meister bei den Schülern U15 wurde Matteo Groß (RV Concordia Reute) vor Justin Bellinger (RSC Biberach) und Max Märkl (RV Edelweiß Roschbach) sowie Tilla Geisler (RSC Cottbus) vor Hanna Geiser (RSC Biberach) und Franzi Arendt (RSC Turbine Erfurt).

03 RSC DM Reinstetten LB
04 linus1
05 Tjark2

Beim zweiten Rennen des MPDV Cups in Mannheim waren unsere MTB Kids mit  zwei 2. Plätzen von Lena Friz (U15)  und Melissa Calhan (U17) ganz vorn mit dabei. Leyla Calhan schlug sich wacker und erreichte bei ihrem zweiten MTB Rennen überhaupt den 4. Platz. Lars Schickner erreichte Platz 5. und Noah Müller Platz 9. (beide U15).
Unsere großen Freerider  belegten bei den Herren Lizenz gleich zwei Mal das Podest: Louis Wolf (Cube Factory Racing)  1. Platz, Tim Feinauer 3. Platz. Noah Neff (GTR) erreichte bei den Junioren Lizenz den 1.Platz, Thomas Feinauer Senoren II kam auf Platz 4.

01 Lena
02 Melissa2 002

Kirchzarten, am letzten Wochenende konnte die Mountainbike Equipe des TURA aus Untermünkheim Geschichte schreiben. Die Überraschung war perfekt als Lia Schrievers vom Team German technology Racing den Meister Titel vor Marion Fromberger RSV Bad Griesbach und Nadine Rieder (AMG Rotwild) sichern konnte.

Die TURA Untermünkheim stellt dieses Jahr mit Lars Gräter (German Technology Racing) und Paul Schehl gleich zwei der vier eingeladenen Nachwuchssportler des deutschen Teams. Beim Auswahlrennen am 15./16.06 in Ruffey/Frankreich wird sich das deutsche Team auf die Teilnahme an der TFJV vorbereiten.

Die erfolgreichsten Nachwuchsmountainbiker der Altersklassen U13, U15 und U17 aus Frankreich, Belgien, Luxemburg, Schweiz und Deutschland starten dann bei der diesjährigen «Trophée de France de Jeunes Vététistes» in Savigny-les-Beaune im Burgund.

Dort messen sich die jungen Talente in verschiedenen technischen Disziplinen, wie Trial, Cross Country und Downhill. Pro Altersklasse dürfen die Teams gerade einmal vier Jungen und zwei Mädchen einsetzen. Im radsportbegeisterten Frankreich werden zahlreiche Zuschauer die Strecken säumen und die jungen Sportler lautstark anfeuern.

«Das deutsche Team nimmt seit Jahren auf Einladung des Französischen Radsportverbands (FFC) und im Rahmen des Deutsch-Französischen Jugendaustauschs teil», erklärt Thomas Freienstein, MTB-Nachwuchstrainer im Bund Deutscher Radfahrer (BDR).

Eingeladen  für das französische Auswahlrennen wurden jetzt Lars Gräter als Landesmeister und Paul Schehl, die beide zu den Besten der Sichtungswettbewerbe gehören.

Seite 1 von 6
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.