Login
Aktuelle Seite: StartseiteAbteilungenFußball
Fußball - News

LUDWIGSBURG  Jochen Müller 27.04.2015

Nach dem durchaus positiven Ergebnis und dem Punktgewinn gegen den Tabellenführer aus Ilshofen am vergangenen Samstag wollte der Tura mit unveränderter Aufstellung zur Spielvereinigung nach Ludwigsburg fahren.

Die Tabellensituation machte klar, dass der Sieger einen wichtigen Schritt zum Anschluss an das untere Mittelfeld machen würde. Der Tura musste weiterhin auf den verletzten Stürmer Kevin Lehanka (Muskelfaserriss) verzichten. Dafür stand erneut Duane Collins, wie auch schon im Heimspiel gegen Ilshofen, im Sturm der Startelf. Bereits in der 4. und auch in der 6. Minute hatte Collins sehr gute Möglichkeiten, den Tura frühzeitig mit ein oder sogar zwei Toren in Führung zu bringen. Die Spieleröffnung über Sebastian Mechnik und gut ausgespielte Konter des Tura konnten jedoch nicht endgültig verwertet werden. In der 30. Minute hatte Collins nach Freistoß von Semih Dalyanci erneut die Chance, mit einem Kopfball die Führung zu erzielen. Aber auch hier - und wie schon so oft in dieser Rückrunde - wollte der Ball einfach nicht ins gegnerische Netz. So ging es für beide Teams mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Trainer Alexander Maul appellierte an die Mannschaft, die spielerische Überlegenheit zu nutzen und mit klarem Pressing, Zustellen des Gegners und mehr Druck nach vorne für einen Torerfolg zu sorgen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren wenig Torchancen auf beiden Seiten zu verzeichnen.

Erster Wechsel beim Tura in der 56. Minute: Markus Diether kam für Jannis Kronmüller ins Spiel. In der 65. Minute der zweite Wechsel: Firat Doganay kam für Kevin Reinwald mit der Aufgabe, die Offensive zu verstärken. In der 66. Minute die wohl größte Möglichkeit des Tura: Nach gutem Freistoß von Dalyanci und der Kopfballabnahme von Collins konnte der Ludwigsburger Keeper Patrick Demut den Ball nur noch durch einen Reflex ans Aluminium lenken.

Steffen Söllner kam in der 86. Minute für Marian Föll. Die letzte offensive Option sollte dem Tura trotz Bemühungen nicht mehr als einen Punkt zum 0:0-Endstand bescheren. Aufgrund der spielerischen Überlegenheit des Tura hätte man sicherlich den Dreier einfahren können. Nachdem sich zumindest die Defensive in den letzten zwei Spielen gut präsentiert hat, soll es am Samstag beim zweiten Derby dieser Rückrunde gegen den TSV Crailsheim wieder ein Sieg geben. Trainer Alexander Maul meinte: "Wieder passen wir uns dem mäßigen Spiel des Gegners an, anstatt die Dinger endlich einmal reinzumachen."

Tura: Lukas Dambach, Marian Föll (86. Steffen Söllner), Semih Dalyanci, Jan Schreiner, Szabolcs Szvoboda, Sebastian Mechnik, Duane Collins, Daniel Alankus, Kevin Reinwald (65. Firat Doganay), Jannis Kronmüller (56. Markus Diether)

Schiedsrichter: Mike Böttigheimer (SG Bettringen)

Trotz Personalengpass, gelingt der Mannschaft um Trainer Alexander Pavlic durch den "Last-Minute" Treffer von Tim "Paule" Hofmann, der 5.Sieg in Folge.
 
Vielen Dank an die vier A-Jugendlichen (David Kircher, Tim Hofmann, Hamza Sahid Maiga und Luca Saur), sowie den beiden AH-Spielern (Christoph Roth und Markus Skaritzky) für Eure Hilfe!
 
Torschütze: Tim Hofmann
Es spielten: Aljoscha Winter, David Kircher, Luca Saur, Kevin Hornig, Michael Klässing, Tim Hofmann, Michael Feinauer, Manuel Hille, Markus Skaritzky, Christoph Roth, Hamza Sahid Maiga, Alexander Dierolf, Patrick Pröllochs
 
Vorschau: Am kommenden Sonntag, den 03.05.2015 gastiert Tura II  beim TSV Michelfeld, Spielbeginn: 13.15 Uhr!
Trotz Personalengpass, gelingt der Mannschaft um Trainer Alexander Pavlic durch den "Last-Minute" Treffer von Tim "Paule" Hofmann, der 5.Sieg in Folge.
 
Vielen Dank an die vier A-Jugendlichen (David Kircher, Tim Hofmann, Hamza Sahid Maiga und Luca Saur), sowie den beiden AH-Spielern (Christoph Roth und Markus Skaritzky) für Eure Hilfe!
 
Torschütze: Tim Hofmann
Es spielten: Aljoscha Winter, David Kircher, Luca Saur, Kevin Hornig, Michael Klässing, Tim Hofmann, Michael Feinauer, Manuel Hille, Markus Skaritzky, Christoph Roth, Hamza Sahid Maiga, Alexander Dierolf, Patrick Pröllochs
 
Vorschau: Am kommenden Sonntag, den 03.05.2015 gastiert Tura II  beim TSV Michelfeld, Spielbeginn: 13.15 Uhr!

Die 2.Mannschaft und der Tura gratuliert Marius Dambach und Eugen Frescher.

Vor dem Spiel gegen den SV Tüngental gibt es Gutscheine und 2 "Windeltorten" für Eugen Frescher, kürzlich Vater von Zwillingen geworden und Marius Dambach, glücklicher Vater einer Tochter. Auch der Tura Untermünkheim wünscht alles Gute für die Familien und ihrem Nachwuchs.

Nach einem Fehler in der Untermünkheimer Hintermannschaft, gingen die Gäste aus Tüngental durch Poslovski bereits nach 12 Minuten in Führung. Auch in der Folgezeit, tat sich Untermünkheim gegen gute Gäste sehr schwer. Erst mit dem Ausgleichstreffer durch Patrick Wieland (37.), löste sich bei der Heimmannschaft der Knoten. Durch weitere Treffer von Dominik Kalnbach (41.) und Lukas Renner (43.) ging es mit einem 3:1 in die Pause. Nach der Pause schaltete Tura einen Gang zurück und verwaltete das Ergebnis. Den Schlusspunkte unter diese Partie setzte der agile Untermünkheimer Maximilian Hille in der 76.Minute zum 4:1.
Am kommenden Sonntag, den 03.05.2015, gastiert Tura II im Spitzenspiel beim TSV Michelfeld. (Reserven: 1:0)
 
Es spielten:
Eugen Frescher, Nico Pfauser, Marius Dambach, Dominik Kalnbach, Florian Feinauer, Maximilian Hille, Lukas Renner, Joschka Karle, Markus Klässing, Benedikt Hofmann, Patrick Wieland, Stefan Kolb, Tim Oliver Baumann
 

 Samstag 25.04.2015  15:30 Uhr

Fußball Landesliga

Ludwig-Jahn-Stadion 71640 Ludwigsburg Bebenhäuserstraße

SpVgg 07 Ludwigsburg - Tura Untermünkheim

(Platz 12)                                (Platz 14)


Sonntag 26.04.2015  15:00 Uhr

Sportanlage Untermünkheim

Kreisliga A

Tura Untermünkheim II- SV Tüngental

(Platz 3)                            ( Platz 10)


 

Vorspiel Sonntag 26.04.2015 13:15 Uhr

Tura Untermünkheim III (Reserve) - SV Tüngental (Reserve)

(Platz 6)                            (Platz 10)

TURA Untermünkheim vs TSV Ilshofen 1-1 (1-1)

Applaus Applaus für die TURA Fans... wir sagen D A N K E!

Das Tura Landesliga-Team erstmals nach 3 Auswärts Niederlagen wieder im eigenen "Wohnzimmer" und gegen den Tabellenführer aus Ilshofen.

Beim Derby gegen den Spitzenreiter hatte das Team um die Unterstützung der Turaner gebeten und sagt heute den vielen Fans Danke  für den "warmen Applaus" und die vielen netten und aufbauenden Reaktionen nach dem 1-1 gegen den Tabellenführer. 

Collins und Schäfer per Kopf

Nach drei Niederlagen in Folge erkämpft sich der Tura Untermünkheim ein 1:1 gegen einen wenig zielgerichteten Spitzenreiter TSV Ilshofen.

"Was spielen wir für einen Scheiß!" Jürgen Groß im Ilshofener Tor war genervt. Gerade hatte er das 2:1 für Untermünkheim verhindert, indem er Jan Schreiners Schuss in der 69. Minute abwehrte. Der Spitzenreiter Ilshofen, das war nicht zu übersehen, tat sich schwer beim Abstiegskandidaten Untermünkheim.

Das lag zum einen an den Ilshofenern selbst, die sich im Spielaufbau relativ viele Fehler erlaubten. Das lag aber auch am Tura, der sehr diszipliniert in der Defensive stand. So hatte Ilshofen gefühlt 70 Prozent Ballbesitz, doch in der ersten halben Stunde bedeutete das dennoch keine Torgefahr.

Der Tura dagegen nutzte seine erste Möglichkeit - etwas, was in den vergangenen Spielen nicht der Fall gewesen war: Semih Dalyancis Freistoßflanke köpfte der Ex-Ilshofener Duane Collins ein. Unverdient war die Führung nicht. "Wir haben uns für unser Engagement belohnt", so Trainer Alexander Maul nach dem Spiel: Ganz ohne individuellen Fehler kamen die Untermünkheimer aber auch in diesem Spiel nicht aus: Kurz vor der Pause gab es einen Freistoß für Ilshofen aus rund 23 Metern. Spielertrainer Ralf Kettemann schoss nicht besonders scharf, der Ball wurde leicht abgefälscht und kam im Fünf-Meter-Raum auf. Lukas Dambach wollte den Ball fangen, doch der sprang ihm fast an die Schulter und von dort im hohen Bogen weg. Marc Schäfer nutzte die Gelegenheit und köpfte zum 1:1 ein.

Doch Dambach revanchierte sich: In der zweiten Halbzeit entschärfte er gleich mehrfach scharfe Schüsse. Zweimal scheiterte Fabian Czaker an ihm. Das letzte Mal in der Schlussminute, als Ilshofen in Unterzahl einen Konter ausspielte. Kurz zuvor hatte Thomas Wenzel den Platz verlassen müssen. Sein Foul an Collins wertete Schiedsrichter Niklas Kappel als Notbremse, obwohl Collins wohl kaum eine Chance auf einen Schuss gehabt hätte. Doch so hatte das ruhige Derby noch seinen Aufreger. Die Zuschauer verabschiedeten den Tura mit warmem Applaus. Der Tabellenführer TSV Ilshofen wird das Unentschieden verschmerzen können.

Tore: 1:0 Duane Collins (29.), 1:1 Marc Schäfer (42.)

Untermünkheim: L. Dambach, M. Föll, D. Wolf, S. Dalyanci, J. Schreiner, S. Szvoboda (63. St.Söllner), S. Mechnik, D. Collins (90. F. Doganay), D. Alankus, K. Reinwald (78. B. Hofmann), J. Kronmüller.

Schiedsrichter: Niklas Kappel (Gmünd)

Am kommenden Samstag, den 25.04.2015 um 15:30 Uhr geht es nach Ludwigsburg. Bei der SpVgg will der Tura mit ähnlicher Leistung Punkte mit nach Untermünkheim bringen

 

 

 

 

TURA II unterliegt beim TSV Neuenstein in der Nachspielzeit

Die lange Serie ohne Niederlage reißt beim Spitzenspiel in Neuenstein, Trainer Mutlu Metin und seine Mannschaft sind nach der unglücklichen Niederlage sichtlich enttäuscht, denn die Mannschaft hatte einen möglichen Sieg mehrmals auf dem Fuß....Sehr bitter ist der Siegtreffer vom TSV in der Nachspielzeit. Co-Trainer Jürgen "Timo" Kern: " So ist Fußball! "

Durch den 3-0 Erfolg des TSV Michelfeld gegen die SGM Bretzfeld muß der Tura II vorerst abreißen lassen, kann aber in den verbleibenden Spielen und im direkten Duell gegen Michelfeld am 03.05.2015 wieder für Spannung um die Aufstiegsplätze sorgen.....

Zu Beginn hatten die Gäste mehr von der Partie und die Neuensteiner Hintermannschaft alle Hände voll zu tun. Torsteher Nico Braun musste mehrere Male sein ganzes Können aufbieten. Mit zunehmender Spieldauer konnten sich die Gastgeber befreien und die Partie offen gestalten. In der zweiten Hälfte versuchten beide Mannschaften weiter nach vorne zu spielen, um die Entscheidung zu erzwingen. In der 90+1. Minute war es Janez Tiselj vergönnt, das 1:0 zu erzielen.

Stefan Häberle schreibt:

Bei besten äußeren Bedingungen, entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein umkämpftes Spitzenspiel mit leichten Vorteilen für Tura. Die Torchancen konnten aber nicht verwertet werden. Auch im zweiten Spielabschnitt, war Untermünkheim das aktivere Team und verpasste abermals den "Lucky Punch" zu setzen. Diesen gelang den Gastgebern aus Neuenstein in der 90.+1 Minute in Person von Janez Tiselj.

Es spielten:

Eugen Frescher, Nico Pfauser, Marius Dambach, Timo Pflugfelder, Dominik Kalnbach. Simon Schäfer, Felix Schäfer, Maxi Hille, Patrick Wieland, Tim Oliver Baumann, Joschka Karle, Sam Weber, Markus Klässing, Ahmed El Basha
 
Vorschau:
Sonntag, den 26.04.2015, 15.00 Uhr:
Tura II vs. SV Tüngental

TURA III zeigt sich kämpferisch und rettet beeindruckend mit nur 9 Mann in der 2. Halbzeit einen 1-2 Sieg in Neuenstein

Die Siegesserie von Tura III geht auch beim Tabellenzweiten in Neuenstein weiter.
 
Trotz zweier Platzverweise, erkämpft sich unsere dritte Mannschaft einen 2:1 Erfolg beim TSV Neuenstein.

Torschütze: Ahmed El Basha, Eigentor Neuenstein
 
gelb/rot: Michael Klässing (44.), Benedikt Hofmann (51.)
 
Es spielten:
Aljoscha Winter, Thomas Klässing, Patrick Pröllochs, Michael Klässing, Markus Klässing, Kevin Hornig, Dirk Möger, Benjamin Hille, Ahmed El Basha, Florian Feinauer, Michael Feinauer, Alexander Dierolf, Tim Hofmann, Benedikt Hofmann
 
Wir wünschen an dieser Stelle Thomas Klässing (Schlüsselbeinbruch) alles Gute!
 
Vorschau:
Sonntag, den 26.04.2015, 13.15 Uhr:
Tura III vs. SV Tüngental II

It´s Derby-Time in Untermünkheim

 

Fußball Landesliga: Samstag, den 18.04.2015 um 15:30Uhr

Sportanlage Untermünkheim

 

Tura Untermübkheim vs TSV Ilshofen

Am kommenden Samstag steht das Derby zwischen dem Tura und dem aktuellen Spitzenreiter aus Ilshofen auf dem Programm

Nach nun drei Auswärtsspielen und leider ohne Punktgewinn steht für das Landesliga-Team des Tura mit dem aktuellen Tabellenführer aus Ilshofen eine schwere Aufgabe bevor. In diesem "heißen" Derby möchte das Team um Trainer Alexander Maul zeigen, dass die Mannschaft bereit ist dem Tabellenführer aus Ilshofen das "Leben schwer zu machen" um wichtige Punkte zu erkämpfen. Auch wenn die letzten Ergebnisse nicht zufriedenstellend waren, wird das Team seinen Fans, den Turanern und allen Zuschauern zeigen, dass sie bereit sind für den Klassenerhalt alles zu geben. Wir erwarten an diesem Samstag im Derby nicht nur einen schweren Gegner sondern auch zahlreiche Fans die uns unterstützen werden. Bitte kommt und tragt das Team zum Erfolg!                                    Auf geht´s TURANER!!!

 

Zu Gast beim Spitzenreiter.... Turas 2. Mannschaft

Auch am Sonntag, den 19.04.2015 geht es für den TURA und der 2. Mannschaft um sehr viel...

Das Kreislig A Team des Tura II spielt um 15:00 Uhr beim Tabellenführer TSV Neuenstein und wird versuchen mit einem Sieg weiter um den Aufstieg in die Bezirksliga zu kämpfen.

 

Das Vorspiel macht unser Tura III Team bereits um 13:15 Uhr ebenfalls beim TSV Neuenstein.

 

 

 

 

 

FUTURA-Interview mit

 

Kevin Reinwald

 

Neuzugang im TURA-Landesliga-Team

 

Zur Person:

Alter: 18

Familienstand: ledig

Kinder: nein

Wohnort: Enslingen

Beruf: Anlagentechniker SHK

Bisherige Vereine: Tura Untermünkheim

Größte sportliche Erfolge: WFV Auswahl Schwäbisch Hall

Hobbys (außer Fußball): Freunde treffen, Ski und Snowboard fahren

Bevorzugtes Essen: deutsche, italienische und griechische Küche

Bevorzugtes Getränk: Spezi

 

Frage 1)

Hallo Kevin, Du bist jetzt in der Winterpause von unseren TURA A-Junioren

direkt zum TURA Landesliga Team gewechselt. Wie groß war bisher die

Umstellung für Dich?

 

Die Umstellung war schon groß für mich. In der A-Jugend war der

Körpereinsatz geringer und das Spiel viel langsamer. Da ich schon vorher

einige Male mittrainieren durfte, habe ich für michpersönlich viele

Fortschritte gemacht.

 

Frage 2)

Du hattest erst vor wenigen Wochen Deinen 18. Geburtstag ( hierzu nochmals

unsere herzlichen Glückwünsche), wie bist Du in der Mannschaft aufgenommen

worden und wie ist es für Dich jetzt bei den Herren zu spielen?

 

Vielen Dank. Ich finde die Mannschaft hat mich herzlich aufgenommen.

Die Spieler haben mir auch gleich das Gefühl gegeben, ein Teil von Ihnen

zu sein. Für mich ist es ein großer Erfolg, bei der Mannschaft mitspielen

zu dürfen, und es macht mir auch sehr viel Spaß.

  

Frage 3)

Im letzen Spiel gegen das starke Team von der SG Sonnenhof/Großaspach hat

Dir der Trainer das Vertrauen gegeben und Dich in die Startelf berufen.

Warst du vor dem Spiel sehr nervös? Wie kamst Du in diesem Spiel zurecht?

 

Natürlich war ich nervös, da mein Trainer viel Vertrauen in mich gesetzt

hatte und es ein starken Gegner war. Ich habe in diesem Spiel viel

Kampfgeist gezeigt und kam auch ganz gut zurecht.

 

Frage 4)

Jetzt kommt mit dem TSV Ilshofen der Spitzenreiter. Wie siehst Du die Chancen

auf einen Sieg , was muss besser werden als am vergangenen Sonntag in

Großaspach ?

 

Ich denke es wird ein sehr schweres Spiel für uns. Der TSV Ilshofen ist

sehr stark besetzt und spielt seine Spiele hervorragend.

Dennoch denke ich, wenn wir als Team zusammenhalten und arbeiten

können wir am Wochenende vielleicht sogar drei Punkte einfahren.

Wir sollten unsere Chancen besser nutzen als in Großaspach.

 

Frage 5)

Mit Trainer Alex Maul und seinem Team hast Du einen Stab um Dich, der schon

sehr viele Jahre im Bereich Fußball arbeitet und aktiv ist.

Wie ist Deine Meinung und Deine ersten Erfahrungen in diesem neuen Team?

 

Ich finde dass der Trainerstab um Alexander Maul großartige Arbeit

leistet. Man merkt sofort, dass sie alle jahrelange Erfahrung haben und

dass das Team davon sehr profitiert. Mir selbst gefällt, dass das

Trainerteam sehr ehrlich ist und zusammen gut harmoniert.

 

Frage 6)

Dein Name „ Reinwald“ hat für den TURA eine besondere Bedeutung, Du bist

der Sohn unseres wichtigen Sponsors der Firma Reinwald, die Deinem Vater

Martin Reinwald und Deinem Onkel Bernd Reinwald gehört, wie ist das für

Dich? Siehst Du Dich trotzdem als ein ganz „normales“ Mitglied in Deinem

neuen Team?

 

Klar bin ich stolz drauf, dass mein Vater und mein Onkel den Tura

unterstützen. Dennoch fühle ich mich als normales Mitglied und hoffe,

dass ich in meinem Team und bei Tura auch so behandelt werde.

 

Frage 7)

Der TURA Neubau geht mit riesen Schritten weiter, wie findest Du persönlich

das was hier entsteht?

 

Ich persönlich finde den Neubau gut, da er mehr Platz für die Spieler und

den Verein bietet.

 

Frage 8)

Wie würdest Du die derzeitige Stimmung im Team beschreiben. Man bekommt

von außen mit, dass da ein Team mit vielen guten Charaktern heranwächst.

Hast Du auch Kontakt mit den Fußballern der zweiten und dritten Mannschaft

gehabt?

 

Ich finde die Stimmung zwischen unseren Teams ist gut. Viele kenne ich

von den umliegenden Veranstaltungen und einen kleinen Teil vom Sehen.

 

Frage 9)

Für das Team der 1.Mannschaft geht es in dieser Saison um den Klassenerhalt in

der Landesliga, viele schwere Spiele stehen noch an. Wie siehst Du die Chancen

das die Mannschaft die noch wichtigen Punkte holen wird?

 

Ich denke die Mannschaft hat sehr viel Kampfgeist und möchte den

Klassenerhalt schaffen. Wir werden versuchen, die noch wichtigen Punkte

dafür zu holen.

 

Frage 10)

 

Dein Tipp für die Spiele am Wochenende:

 

TURA Untermünkheim - TSV Ilshofen 2 : 1

TSV Neuenstein - TURA Untermünkheim II 2 : 3

TSV Neuenstein – TURA Untermünkheim III 0 : 1

 

 

 

Seite 1 von 12