Login
Aktuelle Seite: StartseiteAbteilungen

C-Jugend gelingt Titelverteidigung!

Am 24.01 nahm die Tura C-Jugend wieder am HT-Cup in der Hagenbachhalle teil.

Nachdem man letztes Jahr sowohl mit der U13 als auch mit der U15 das Turnier gewonnen hatte, setzte man sich auch am letzten Samstag das Ziel den 1. Platz zu erreichen.

Nach drei Spielen in der Vorrunde, stand man mit 10:1 Toren und neun Punkten im Halbfinale.

Dort setzte man sich gegen den Gastgeber, SGM SSV Hall/Gailenkirchen/Steinbach, mit 2:1 durch und konnte sich somit für das Finale qualifizieren.

Im Endspiel traf man auf den Bezirksligakonkurrent aus Altenmünster.
Mit dem Selbstvertrauen aus der bisher sehr gut verlaufenen Hallenrunde, machte man im Spiel von Anfang an klar, dass es nur einen Sieger geben kann.

Nach 10 Minuten Spielzeit stand es 3:1 und das Ziel der Titelverteidigung war erreicht!

Die Ergebnisse auf einen Blick:

Tura : SGM Zewiflingen/Ohrnberg/Öhringen/Michelbach/W.                                  3:0
Tura : SC Fornsbach                                                                                                                     4:1
Tura : SGM Bretzfeld/Schwabbach/Unterheimbach                                                     3:0

Tura : SGM SSV Hall/Gailenkirchen/Steinbach                                                                 2:1
Tura : SGM Altenmünster/Ingersheim/Niedernhall                                                      3:1

In den kommenden Wochen wird man sich nun intensiv auf den Start der Rückrunde vorbereiten. Bevor man am 07. März das ‚Vorspiel‘ für die ersten Herrenmannschaften, gegen Spfr. Hall bestreiten wird.
Anpfiff der C-Juniorenbezirksligaspiels ist 11:45. Das Testspiel der Herren beginnt um 14 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am Schenkensee.

Tura´s Landesliga-Team startet am 07.Feb.2015 mit der Vorbereitung zur Rückrunde. 

 

Das Team um Trainer Alexander Maul erwartet eine konzentrierte Vorbereitung und will in den anstehenden Testspielen die Weichen für eine erfolgreiche Rückrunde stellen! Die Termine für das Training und die Testspiele stehen fest:

Der Vorbereitungsplan steht im "Anhang" zum Download bereit.....

 

 

In der Weinbrennerhalle haben sich am Samstag rund 1500 Gäste zum Tura-Fasching eingefunden. Bis in den Morgen tanzten sie zur Musik der Gruppe Shark. Der Tura-Fasching feiert 50-jähriges Bestehen.

Eine der Faschingshochburgen im Raum Schwäbisch Hall ist Untermünkheim. So wundert es keinen mehr, wenn Esel vor dem Geldautomaten stehen oder Giraffen über den Zebrastreifen laufen. Ab 19 Uhr ist Einlass in die Weinbrennerhalle. 1500 Narren tanzen zur Musik der Coverband Shark, die die Halle zum Toben bringt. Mit Liedern wie "Ein Hoch auf uns" oder "Das rote Pferd" singen und grölen die Gäste lauthals mit und strecken ihre Hände in die Luft.

Bei den Kostümen zeigen sich die Partylöwen einfallsreich. Zwar lautet das Motto: "Wir sehen uns in den 60ern", doch bei der Kostümwahl gibt es keine thematischen Grenzen. Einzigartig und unübersehbar ist die Raupe Nimmersatt. Robin Wenzel, Timo Friedrich, Johann Glück und Simon Jira haben sich aus einem grünen Kinderkrabbeltunnel eine Raupe gebastelt, natürlich mit lachendem Gesicht und passenden Fühlern. Auf den Köpfen tragen die vier Jungs Hüte mit Leuchtstreifen, die lustig hin und her baumeln. Sie sind der Hingucker an diesem Abend und man kommt nicht ohne ein breites Grinsen an ihnen vorbei.

Bastelfreudig sind auch die beiden Mädels Dominique Eder und Meike Roll, die als Katniss ("Die Tribute von Panem") verkleidet sind. Ausgerüstet mit Bogen und selbst gebastelten Pfeilen samt Köcher streifen sie durch die Halle. "Letztes Jahr hatten wir kein Kostüm, sondern haben uns angemalt: als Zebra und Leopard", erzählt Dominique Eder. "Wer nicht verkleidet ist, fällt hier auf", sagt Nicole Laitenberger vom Organisationsteam. "Das war vor ein paar Jahren noch nicht so."

Viele Helfer kümmern sich darum, dass die Gäste sorglos feiern können. Das Rote Kreuz aus Mainhardt ist mit seiner freiwilligen Mannschaft schon seit Jahren vertreten. Sie hat nichts zu tun.

Eine Großveranstaltung muss geplant werden. "Seit einem halben Jahr sind die Abteilungen in der heißen Vorbereitungsphase", sagt Thomas Unfried vom Faschingsausschuss. Es hat sich gelohnt: Gefeiert wird bis in den frühen Morgen.

 

Das TURA-Faschingstreiben geht am kommenden Samstag, 31.01.2015, mit dem Ü-30 Fasching weiter. Es wird die Cover-Band „Almrocker“ aufspielen und auch die Hochdorfer Fleggafetzer als Guggenmusik auftreten.

 

Sonntag, 23. November 2014, 7.10 Uhr, 5 Grad, 7 Radler starten nach Bad Mgh, die letzte lange Tour 2014. Anita, Nicole, Ute, Pit, Ralle, Hermann, Olly. Rolf Wieland kam unterwegs noch dazu, da er mit dem Rennrad später startete.

Am 26./27. Juli 2014 waren Peter Weber ( Pit), Ralf Hoffmann ( Ralle) und Olly Rösner beim 24 Std. Event Rad am Ring. Im unteren Teil hört die Worte von Pit zum 24 Std. Event, die ich per email erhalten habe.

Am Sonntag, 29. Juni 2014, trafen sich um 4.06 Uhr 3 Radler am bikepark, zur letzten Vorbereitungsfahrt nach Würzburg.

Peter Weber (Rad am Ring 2er Team MTB), Eri Waldmann, Olly Rösner ( Rad am Ring 1er Grand Prix Strecke). Eri Waldmann ist nur ein Teil der Strecke mitgefahren um danach noch private Termine zu erledigen.

Sonntag, 27. April 2014, starteten um 6 Uhr am bikepark, Ralf Hoffmann und Peter Weber ( beide 24 Std. 2er Team MTB Rad am Ring 2014), sowie Olly Rösner ( 24 Std.Einzel Nordschleife Rad am Ring), zur Trainings.-Vorbereitungsfahrt nach Aalen. Auf dieser Strecke sollten Bekleidung und Ernährung getestet, probiert und abgestimmt werden.

Am 10. Januar fand wieder mal das Nachtturnier der TURA Fußballjugend statt. Tom Baum hatte 10 Mannschaften eingeladen, die B-Jugend den Ablauf Organisiert und bewirtet und die 3. Aktive Mannschaft übernahm den Barbetieb.

Trotz des unzuverlässigen Wetters leisteten die Arbeiter der Enslinger Baufirma Fischer in der ersten ganzen Arbeitswoche im neuen Jahr Großes.
Über 60 Kubik Beton wurden im Laufe der Woche verarbeitet und fertig ist sie, die Bodenplatte für die vier neuen Umkleidekabinen des TURA sowie für Küche und Besprechungsraum.
 
Polier Heiko Durchdenwald hatte mal wieder ein glückliches Händchen, als er Mitte der Woche fast 15 Lkw-Ladungen Beton orderte. Minuziös, professionell und fachmännisch wurde dann am gestrigen Freitag die Bodenplatte eingebracht.
 
Sobald der Beton trocken und das Wetter stabil ist, werden weitere Maurerarbeiten vorgenommen, so dass in wenigen Wochen die Firma Pröllochs mti den Holzarbeiten beginnen kann.
 
Bekanntermaßen erstellen die Gemeinde Untermünkeim sowie der TURA am Sportgelände Steinach neben 4 Umkleideeinheiten auch neue Schiri-Räume, eine DRK Garage,  sowie einen großzügigen Verieinsraum. Die Fertigtellung wird auf Sommer 2015 terminierrt.
 
Es geht vorwärts - wie halten sie weiter auf dem Laufenden!!
Seite 1 von 23