Login

Lennard Brolich (U19) und Lars Gräter (U15) siegen beim LBS Cup Oberlengenhardt. „Heute ist es richtig gut gelaufen. Ich hatte gute Beine, die Form stimmt“, sagte Lars im Ziel. Im Hinblick auf die Baden Württembergische und Deutsche Meisterschaft  ein gutes Zeichen  Auch für Lennard Brolich, der das erste Jahr in der Klasse U19 startet, war dieser Sieg ein voller Erfolg. Joris Enk (U17) hielt sich bis zum Ende in der Spitzengruppe und führte zwischenzeitlich das Rennen an. Er beendete das Rennen mit einem respektablen 5. Platz.

Und noch ein Sieg wurde von Tim Feinauer in der Klasse U23 eingefahren. Mit drei ersten Plätzen war es ein durchweg erfolgreicher Renntag.

 

Ergebnisse:

U15: Lars Gräter 1. Platz

U17: Joris Enk 5. Platz

U19: Lennard Brolich 1. Platz

Normal 0 21 false false false DE JA X-NONE

U 23. Tim Feinauer  1. Platz

D-Jugend mit toller Saison

Im August 2016 haben wir mit vier verschiedenen Gruppen begonnen. E und D Jugendspieler aus Tüngental und E und D Jugendspieler aus Untermünkheim sollten die neue D- Jugend als Spielgemeinschaft bilden.
Unsere Ziele waren eine Gemeinschaft zu bilden und dass nicht nur sportlich, eine schöne
Abwechslung zur Schule anzubieten, und auch jeden Spieler etwas sportlich
weiterzuentwickeln.
Jetzt ein knappes Jahr später ist uns das ganz gut gelungen. Die Kinder verstehen sich ganz
gut, haben Spaß und kicken auch ganz ordentlich.
Und so nebenbei sind wir mit der frisch gegründeten Spielgemeinschaft ohne Punktverlust Meister geworden und aufgestiegen.
Jetzt gilt es die älteren in die C Jugend zu integrieren und in der D- Jugend mit den älteren E-
Jugendspielern die neue D Jugend zu formen.
Insgesamt ein tolles Jahr, dass Trainern, Betreuern und Kindern viel Spaß gemacht hat.
Hier ein Bild (fast aller) D- Jugendspieler

Schon mitten in den Planungen für den Fasching 2018 steckt der TURA-Faschingsausschuss.
Regelmäßige Gespräche, Sitzungen und Absprachen sind nötig, damit bei den fünf Veranstaltungen ab  Januar 2018 alles rund läuft.
Auf Einladung von TURA-Mitglied Bernd Priwitzer, Pächter der Kocherinsel Schwäbisch Hall, verbrachten die Mitglieder des Faschingsausschusses einen informativen und kurzweiligen Abend bei bestem Essen und hervorragen gekühlten Getränken.
Ein Besuch der  Kocherinsel, auf der Minigolf gespielt werden kann, lohnt immer.
Das Bild zeigt den TURA-Faschings-Ausschuss beim lustigen Minigolf am letzten Hindernis (von links nach rechts:
Andi Aller, Robin Wirth, Rolf Wieland, Sven Greifeneder, Horst Marlok, Stefanie Bauer und Nicky Laitenberger.
Zu einer gemütlichen Ruderbootfahrt hat es dann am Ende aus welchen Gründen auch immer doch nicht mehr gereicht.
An dieser Stelle ganz herzlichen Dank an Bernd Priwitzer für die tolle Bewirtung.
Mehr Infos zur Haller Kocherinsel unter minigolf-schwaebischhall.de

Foto 23 06 2017 2

Bahnrennen in Mannheim

Beim BaWü-Schülercup in Mannheim hat Jan Krüger seine ersten Erfahrungen auf der Radrennbahn gesammelt. Jans Mut dort als Mountainbiker Bahnradluft zu schnuppern wurde mit 29 Punkten belohnt, so dass er in der Gesamtwertung des BaWü-Schülercups Straße von Platz 14 auf Platz 11 vorrückte. Die Schülerklassen fahren ein Omniumrennen. Vier Rennen mussten dabei absolviert werden: Ausscheidungsrennen, Einerverfolgung, Scratch und Punktefahren. In der Klasse U13 darf noch mit normalen Rennrädern gefahren werden, während in der U15 bereits mit Bahnrädern gestartet wird. Zum Reinschnuppern gibt es auf der Radrennbahn meist Bahnräder zum Ausleihen.
Weiter geht es mit dem BaWü-Schülercup am 16.7. in Ebringen mit einem Straßenrennen.

Schülercup 2017 Mannheim Schülercup 2017 Mannheim3

Nachdem am vergangenen Freitag das Boulefeld offiziell eingeweiht wurde, steht einer Nutzung nichts mehr im Wege.
Der TURA bietet neben den drei Einstiegskursen mit Heinrich Tewald (sh. Plakat) immer Donnerstags ab 17.00 Uhr einen regelmäßigen Übungsabend an. Es kann jederzeit am Abend hinzugestoßen werden.
Es werden erfahrene Boulespieler vor Ort sein, diese stehen für Fragen rund um den Boulesport sehr gerne zur Verfügung.
Durch den TURA Untermünkheim werden Boulekugeln bereitgestellt.
Der TURA Untermünkheim freut sich auf eine rege Nutzung des neuen Sportangebots.

TURA Boule Plakat Kurse

Am Wochenende ging es für das Nachwuchsteam  ins Saarland zur Bundesnachwuchssichtung nach St. Ingbert. Hier wird nächstes  Jahr  auch die Deutsche Meisterschaft im Cross Country stattfinden. Der Slalom war aufgrund der Regenfälle vom Vortag nicht einfach zu fahren. An sich schon technisch sehr anspruchsvoll, taten sich die Fahrer beim Einfahren recht schwer mit der  nassen Strecke. Viele Fahrer stürzten, einige verletzten sich. Mit Respekt fuhren die Fahrer dann am Samstag den Slalom und versuchten auf dem mittlerweile gut abgetrockneten Boden das bestmögliche Ergebnisse zu erzielen. Lars Gräter, der dieses Jahr das erste Mal die Nachwuchssichtungsserie bestreitet, hatte einen guten ersten Lauf erwischt, stürzte aber im Zweiten ärgerlich. Er landete aber dennoch auf einem sehr guten 16. Platz. In der U17 Klasse fuhr Joris Enk, beide Läufe souverän durch und erreichte einen guten 20. Platz. Joshua Fronzke GTR Teammitglied aus Bayreuth sicherte sich einen guten 8. Platz. Noah Neff derzeitig fünfter im Gesamtklassement fuhr im ersten Lauf die derzeitig drittbeste Zeit. Aber im zweiten Lauf  rutschte er durch einen kleinen Fahrfehler, was ihn kostbare Sekunden kostete. Am Ende  erreichte er einen dennoch sehr guten vierten Platz. Die German Technologie Racing Nachwuchspiloten konnten alles in allem sehr zufrieden mit ihrer Leistung sein, denn jeder Fahrer hatte eine gute Ausganssituation für das Rennen am Sonntag.

Ein Tag später am Sonntag  fuhr Lars Gräter (U15) ein starkes Rennen. Aus der dritten Startreihe fuhr er in der zweiten Runde in  die Führungsgruppe. Als Starter aus dem jüngeren Jahrgang, konnte er am Ende das Tempo nicht mehr mitgehen und beendete das Rennen mit einem großartigen sechsten Platz. Tjark Krüger (U15), der diese Saison verletzungsbedingt nicht mehr teilnehmen kann  feuerte sein Team auf der Strecke an.
Pech hatte Joris Enk (U17), der in der zweiten Runde stürzte. Nachdem er sich bereits fünf Plätze vorgearbeitet hatte, stürzte er in der zweiten Runde und fuhr das Rennen mit schmerzhaftem Knie auf Platz 36 zu Ende.
Noah Neff (U17) fuhr von Beginn an im Spitzentrio. Das Trio konnte sich von Rund zu Runde  mehr absetzen, sodass ca. 1 Minute Vorsprung in die letzte Runde gefahren wurde. Neff konnte sich in der Schlussrunde an die Spitze setzen und den Sieg sicher nach Hause fahren.
Joshusa Fronzke (U17)  kam mit einer Minute Rückstand auf das Spitzentrio als guter vierter ins Ziel.

Ergebnisse:
Slalom    Noah Neff U17         4. Platz
               Joris Enk U17         20. Platz
               Lars Gräter U15      16. Platz

20170611 13045 20170611 130348

VfL Mainhardt vs. Tura II 2:3 (0:1)

K L A S S E N E R H A L T ! ! !

Durch den Sieg gegen den Tabellenzweiten VfL Mainhardt sichert sich unsere 2. Mannschaft den Verbleib in der Kreisliga A1!!!

Tore:
0:3 Wilhelm, Edwin (59.)
 
Es spielten:
Yannick Aljoscha Weiss, Edwin Wilhelm, Michael Feinauer, Matthias Kolb (81. Markus Klässing), Lukas Renner (70. Fabian Vetter), Joschka Karle, Florian Hornig, Philipp Haug, Michael Schiele, Tim Oliver Baumann, Anil Öztürk (46. Florian Feinauer)
 
Platzverweise:
gelb/rot: Edwin Wilhelm, 66.  (Tura II)
rot:        Florian Feinauer, 89. (Tura II)
 

Den Gastgebern, dem VfL Mainhardt wünschen wir für Ihr 1. Relegationsspiel am kommenden Donnerstag, den 08.06.2017 in Michelbach/Wald gegen den SV Westgartshausen viel Erfolg!

Im vorerst letzten Spiel unserer 3. Mannschaft gewann das Team um Patrick Pröllochs beim VfL Mainhardt II mit 2:1.

Beide Teams bedanken sich für die tolle Unterstützung in den vergangenen Monaten und wünschen allen Turanern eine schöne Sommerpause!

TSV Pflugfelden vs. Tura 9:3 (3:0)

Unsere 1. Mannschaft verabschiedet sich mit einer 3:9 Niederlage aus der Landesliga Staffel 1.

Tore:
1:0 Härter, Yannick (11.)
2:0 Scimenes, Nico (13./FE)
3:1 Dalyanci, Semih (49.)
4:1 Gashi, Ermal (50./FE)
4:2 Kayis, Furkan (54.)
5:2 Scimenes, Nico (57.)
6:3 Fadera, Kebba (64.)
8:3 Gashi, Ermal (77.)
9:3 Scimenes, Nico (89.)
 
Es spielten:
Lukas Dambach (C), Kebba Fadera, Alexander Dreiling, Michael Schlageter (46. Furkan Kayis), Onur Vural, Kevin Reinwald (46. Felix Wieland), Vincent Butzer (46. Benedikt Sommer), Firat Doganay, Andreas Schlageter, Semih Dalyanci, Basri Tiryaki
 
Abschließend gratulieren wir der TSG Öhringen zur Meisterschaft in der nun abgelaufenen Saison 2016/2017 und wünschen viel Erfolg in der Verbandsliga!

GTR Nachwuchsteam in Waibstadt

Platzierungen des GTR Nachwuchsteams: U15 Lars Gräter Platz1, U17: Noah Neff Platz1, Joris Enk Platz 4., U19: Lennard Brolich Platz 2.
Sowie vom Pro Team U23 gestartet in Herren Lizenz Tim Feinauer Platz 2

 

01 Anhang 1

02 Anhang 2

DSC01968 2

 

 

Weltcup in Deutschland

Albstadt, was für ein Großartiges Wochenende, über Zehntausend Zuschauer haben bei hitzigen Temperaturen begeistert den besten Mountainbikern der Welt zugejubelt. Im Rennen der Herren Elite war es wieder einmal der Schweizer Nino Schurter der sich am Ende den Sieg holte. An zweiter Stelle nach 33 Kilometers kam der Niederländer Mathieu van der Poel mit 26 Sekunden Rückstand ins Ziel. Der erst 23 Jährige Van der Poel überraschte das Gesamte Publikum. Bester Deutscher im Feld der 170 Starter war Olympia Teilnehmer Manuel Fumic aus Kirchheim Teck auf Platz 9. 

Während sich vorn die ganz Großen duellieren spielten sich im hinteren Feld die wahren Dramen ab. Max Holz und Lysander Kiesel aus dem TURA Kader mussten bereits in der Startrunde alles geben um Plätze gut zu machen. „Von hinten ist es doppelt hart, es gibt praktisch keinen Platz zum Überholen und wenn es in den Aufstieg geht parkt man zuerst mal in der Menge“ so Holz nach dem Rennen. Die jungen Athleten aus Untermünkheim gaben alles. Am Ende reicht es für Holz auf einen sagenhaften Platz 72. „Ich bin mehr als glücklich“ gibt er zu Protokoll.

Auch in der U23 Klasse welche bereits am Samstag gestartet war zeigten die Untermünkheimer, dass Sie zu den besten der Welt zählen, schließlich darf jede Nation maximal 6 Fahrer nominieren. Sven Strähle hat mit Startnummer 56 die beste Ausgangsituation, bereits in Runde zwei hat er sich unter die Top 30 nach vorn gearbeitet. Von hinten kommt Jakob Hartmann und Tim Feinauer, auch Sie sind gut unterwegs. In der vierten von 6 Runde wird Strähle durch defektes Hinterrad und Boxen- besuch wieder ganz nach hinten geworfen „ich musste eine halbe runde Rennen bis mir meine Technik Crew wieder ein neues Hinterrad verpasste“. In den noch verbleibenden 2 Runden arbeitet sich Strähle noch einmal an 50 Fahrern vorbei. „Das wäre mein Tag gewesen“ so Strähle im Ziel. Jakob Hartmann fighted im Zielsprint noch mit Timon Rüegg aus der Schweiz und dem Portugiesen Joäo Rocha, schafft mit Platz 58 ebenfalls ein Top Ergebnis.

 

Ergebnisse für TURA Untermünkheim, German-Technology-Racing 

Elite: Max Holz 72, Lysander Kiesel 105
U23: Jakob Hartmann 58, Tim Feinauer 71, Luis Neff 95, Sven Strähle 105, Lia Schrievers wegen Erkältung nicht gestartet.
Louis Wolf (Cube factory) war nicht am Start 

 

Presse 3

 

Presse 6

 

 

Seite 1 von 54