Login
Menü
Aktuelle Seite: StartseiteAbteilungen

 

Pokalspiel TSV Münchingen - Tura Untermünkheim 4 : 2

 

Trotz einer 2:1-Halbzeitführung stand unser Team am Spielende mit leeren Händen da. Spielertrainer Alex Maul sorgte mit zwei Toren für eine verdiente Pausenführung. Der Ball lief gut in den eigenen Reihen und dass, obwohl unser Team auf zahlreiche Spieler verzichten musste. Kevin Lehanka und Jan Schreiner hatten noch weitere Chancen, um höher in Führung zu gehen, scheiterten aber am Innenpfosten oder aber am gegenerischen Torhüter. Der TSV Müchingen, individuell stark und vor allem auch gut eingespielt, drehte das Spiel in Hälfte zwei und gewann dann nicht unverdient. Münchingen zählt sicherlich zum engeren Favoritenkreis der kommenden Landesliga-Runde.

 

In der kommenden Woche stehen für unsere erste Mannschaft keine Vorbereitungsspiele an.

 

 

TURA II feierte im 3. Vorbereitungsspiel den dritten Sieg. Gegen den SV Ingersheim gewann die Truppe von Mutlu Metin nach einer 4:1 Führung am Ende mit 4:3. Es wurden zahrleiche Spieler getestet, dass Ergebnis gegen den Absteiger aus der Kreilsiga A II stand nicht im Vordergrund. Notiz am Rande. Der SV Ingersheim wurde von Volker Krey, dem eheamligen Coach von TURA II traniert und so freute man sich, sich mal wieder zu sehen.

 

 

Alexander Maul: Trainer des TURA-Landesliga-Teams

 

Seit 14 Tagen bist Du mit dem Landesliga-Kader des TURA Untermünkheim in der Vorbereitung. Was hat sich getan? Wer hat den Verein verlassen, wer ist neu dazu gestoßen?

 

Das Gesicht und der Charakter der Mannschaft sollte sich verändern, da sind wir auf einem guten Weg. Konkret verlassen haben uns Fabian Czaker, Bilel Bouidia, Benny Gorzawski, Timo Stehle, Adam Walotek und Timo  Pflugfelder.

Neu dabei sind beide Torhüter Lukas Dambach und Janis Baumann. Dazu haben wir uns mit Szabolc Svoboda, Sebastian Mechnik, Kevin Lehanka und Carl Collins verstärkt. Zusätzlich versuchen wir unseren talentierten Jugendspielern den Einstieg in den Aktivenbereich zu ermöglichen.

 

Die ersten Vorbereitungsspiele bzw. turniere sind vorüber. Wie lief es bisher aus Deiner Sicht?

 

Die Jungs ziehen bisher klasse mit, wir haben ein intensives Pensum abgespult, die Ergebnisse sind nicht vordergründig. Wir haben ansatzweise gezeigt was wir können, sind aber durch Urlaubszeiten, Prüfungen und Verletzungen nicht in voller Bestbesetzung. Daher haben wir noch viel Luft nach oben.

 

Es fiel auf, dass einige Spieler bei den Vorbereitungsspielen gefehlt haben. Woran liegt das?

 

Das liegt zum einen natürlich am verdienten Jahresurlaub mit den Familien, an Verletzungen und auch  an momentanen Prüfungen und Weiterbildungen unserer Studenten und Angestellten. Dazu kommen hier und da private Verpflichtungen, die du als Trainer einer Landesligamannschaft eben hinnehmen musst.

 

In den bisherigen Vorbereitungsspielen stand Lukas Dambach im Tor. Ist diese Personalie schon geklärt oder gibt es da einen Zweikampf?

 

Wir haben zwei sehr gute Torhüter dazu bekommen, leider ist Janis Baumann momentan für knapp 5 Wochen in Amerika, so dass wir hier aktuell nicht rotieren können. Die beiden werden sich dann, wie schon in der ersten Woche gezeigt,  nichts schenken und sich mit ihren Leistungen für einen Platz empfehlen.

 

Wie hast Du die Sommerpause verbracht? Ist es Dir gelungen, abzuschalten und Dich voll und ganz Deiner Familie zu widmen?

 

Sommerpause war es für mich nicht, wir haben die neue Saison geplant, unzählige Gespräche geführt und versucht der Mannschaft neue Impulse und Charaktere zu geben. Der Fußball hat mich jeden Tag beschäftigt, ebenso meine tägliche Arbeit meiner beruflichen Selbstständigkeit. Dazu kommt noch mein privater Hausbau, der weitgehend abgeschlossen ist.

 

Abschalten können wir dann in der Winterpause, da haben wir länger Zeit um durchzuschnaufen.

 

 

 

Vor wenigen Wochen hatte Timo Kern mit den A-Junioren der Sportfreunde Hall den Aufstieg in die Verbandsstaffel geschafft. Nun wird er Torwart- und Co-Trainer beim Tura Untermünkheim.

Timo Kern wird beim Fußball-Landesligisten Tura Untermünkheim als Torwarttrainer für die erste und zweite Mannschaft und auch für den Jugendbereich in dieser Eigenschaft tätig sein, bestätigt Tura-Vorstand Horst Marlok. Kern wird zudem Mutlu Metin, den neuen Trainer der zweiten Mannschaft, als Co-Trainer unterstützen. Zudem wird der Tura eine 3. Mannschaft melden, die in der Reserverunde der Kreisliga A teilnimmt. Dabei werden Metin/Kern durch den B-Schein-Inhaber Jochen Müller aus Döttingen unterstützt.

TA TURA Untermünkheim  -  TV TC Murrhardt    4 : 2

Trotz Abstiegsgedanken gingen die Damen 40 am Sonntag sehr motiviert in das Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Murrhardt. Wider Erwarten und mit großem Einsatz konnten die TURA-Damen aber drei Einzel im Match-Tiebreak für sich entscheiden. So musste nur ein Doppel gewonnen werden, um den Klassenerhalt doch noch zu sichern. Mit Unterstützung aus den Damen 50 konnte man zwei starke Doppel aufstellen. Das erste Doppel ging knapp verloren, aber mit einem umkämpften Sieg im zweiten Doppel wurde das Ziel erreicht und die Damen 40 können auch im nächsten Jahr wieder in der Staffelliga antreten. Der Nichtabstieg wurde anschließend gebührend gefeiert.

Es spielten: Ingrid Kolb, Andrea Christ, Ines Khasani, Gerlinde Aller, Margit Leucht

Damen40-int-DSCN3217

TA VfR Altenmünster  -  TA TURA Untermünkheim    0 : 6

 

Die Damen 50 waren am Samstagmorgen zu Gast in Altenmünster. Wie bereits im Hinspiel spielten sie souverän auf, lediglich ein Einzel wurde erst im Match-Tiebreak zugunsten der TURA-Damen entschieden. Auch in den Doppeln ließen sie nichts anbrennen und gingen schon nach einer knappen Stunde als Sieger vom Platz. Sie beenden die Runde auf einem guten zweiten Platz in der Staffelliga. Durch den schnellen Sieg trafen sie auch noch rechtzeitig in Untermünkheim ein,

um die Herren 50 bei ihrem Heimspiel als Zuschauer zu unterstützen.

 

Es spielten: Rita Blank, Monika Kraft, Renate Hanselmann, Margit Leucht

TV Buocher Höhe  -  TA TURA Untermünkheim      3  :  3

Zu unserem letzten Tennisverbandsspiel mussten wir zum Gegner TV Buocher Höhe in die Nähe von Winnenden/Berglen/Remshalden fahren. Als letztjähriger Absteiger hatte sich diese Mannschaft zum selbsternannten Aufsteiger erklärt. Durch eine falsche Aufstellung in den Doppeln hatten sie jedoch schon vor einer Woche den Sieg in Hegnach 1 gegen dessen TV verspielt.

In Buocher Höhe traten wir als knapper Tabellenzweiter an mit dem Ziel, diesen Gegner möglichst viel zu ärgern, denn ein Sieg schien uns dort auswärts eher unwahrscheinlich. Bei hochsommerlichen Temperaturen hatten alle 4 Einzelspieler reichlich kampfbetont und kräftezehrend um jeden Ball zu rennen. Das erste Einzel ging leider verloren. Die drei weiteren wurden sicher, eines aber im Match-Tiebreak zu unseren Gunsten entschieden. Nun stand es plötzlich und unerwartet  3 : 1  für uns und es mussten die beiden Doppel entscheiden. Bei der Hitze mussten nochmals alle Kräfte mobilisiert werden. Doch nach allen Anstrengungen verloren wir eher etwas unglücklich z.B. auch durch einen ärgerlichen „Netzroller“ der Buocher.

Nach den einzelnen Matches stand es nun         3 : 3  und nach Sätzen  7 : 7 .

Doch wer hatte nun tatsächlich gewonnen?

Mit  58 : 57 „Spielen“ hatten wir das denkbar knappste Ergebnis ….  und leider damit das ganze Match verloren. Nach der ersten Enttäuschung sind wir nun mit gutem Abstand dritter von 5 Mannschaften geworden.

Herren60-int-IMG 6442

Unser Dank gilt allen zum Einsatz gekommenen Spielern und unserem Coach Fritz Bürkle. Ein besonderer Dank von uns geht an die immer helfenden Ehefrauen und an alle, die bei den Tennisverbandsspielen zugeschaut haben.

Es spielten: Rudi Hesselmeier, Arnt Baumgärtner, Siegfried Stecher, Imanuel Gieck

Im Doppel 1: Arnt Baumgärtner  /  Imanuel Gieck

Im Doppel 2: Siegfried Stecher  /  Hermann Springer

 

800x600

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4

Am Samstag, den 12.07.2014 waren wir zu Gast in Tüngental zum 19. Albert-Jaksch-Gedächtnisturnier. Im ersten von insgesamt vier Gruppenspielen stand uns der TSV Sulzdorf 1 gegenüber. Unsere Jungs zeigten von Beginn an eine konzentrierte Leistung. Nur leider war die Chancenauswertung nicht so optimal. Daher endete das Spiel 0:0. Im zweiten Spiel ging es gegen den TSV Michelbach/Bilz. Dem Gegner gehörte die Anfangsphase in der er mit 1:0 in Führung ging. Doch der Tura gab sich zu keinem Zeitpunkt auf. So konnten wir, wenn auch mit viel Hilfe des Gegners, am Ende noch zum 1:1 ausgleichen Im dritten Spiel trafen wir auf den Gastgeber, den SV Tüngental. Leider bekamen wir in diesem Spiel die Offensivkräfte des Gegners nie richtig in den Griff. So konnte der Gegner 3 Tore, der Tura 1 Tor erzielen. Endstand 3:1. Im letzten Gruppenspiel an diesem Tag stand uns der TSV Hessental 2 gegenüber. Der Tura nahm von Anfang an das Spiel in die Hand und konnte nach tollen Kombinationen einen nie gefährdeten 5:0 Sieg herausspielen. So ging es im Spiel um Platz 5 und 6 gegen den drittplatzierten der anderen Gruppe, den TSV Sulzdorf 2. Der Tura machte da weiter wo er im letzten Spiel aufgehört hatte. Mit tollen Ballstafetten ließ man dem Gegner keine Chance und wir gewannen dieses Spiel verdient mit 4:0. So konnte am Ende ein guter 5. Platz gefeiert werden. Außerdem holte sich unser Samuel Weidner den Pokal zum besten Spieler des Turniers der unter allen Trainern gewählt wurde.

Weiter so Jungs!!!

 

Es spielten: Alexander Bauer; Patrik Brilinski, Samuel Weidner, Valentin Rösch, Timo Pröllochs, Mirzo Bilibani, Dennis Klein, Joschua Frank, Cem Kahveci

 

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE

Am Sonntag, den 06.07.2014 spielte die E-Jugend des Tura bei sommerlich Heißen Temperaturen beim 11 Teamsports-Cup in Altenmünster. Gleich zu beginn des Turnieres wartete eine echte Herausforderung auf unsere Jungs. Keine geringeren als die Jugendabteilung des VfB Stuttgart standen uns gegenüber. Dementsprechend motiviert waren unsere Kicker. Wir konnten lange gegen die stark spielenden Stuttgarter dagegenhalten, am Ende war es eine knappe 0:1 Niederlage. Im zweiten Spiel trafen wir auf die SGM Dünsbach. Hier war es ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Endstand 0:0. Im dritten Gruppenspiel bekamen wir es mit der SGM Rosengarten zu tun. Hier war der Tura die Spielbestimmende Mannschaft und wir gewannen verdient mit 1:0. Im letzten Spiel der Vorrunde stand uns der TSV Schrozberg gegenüber. Hier war es wieder eine ausgeglichene Partie. Keine Mannschaft konnte ein Tor erzielen, somit Endstand 0:0. So kamen wir als Gruppenzweiter in die Zwischenrunde. Nun ging es gegen den TSV Michelfeld. Nach einem hart umkämpften Spiel stand es am Ende 0:0. So musste das Neun Meter Schießen entscheiden. Der Tura zeigte die bessern Nerven und wir gewannen mit 4:3. Somit traf man nun auf den zweiten großen Namen an diesem Tag. Die TSG Hoffenheim. Doch hier zeigte sich schnell dass die Kräfte unseren Jungs nach den harten Spielen zuvor aufgebraucht waren. Somit hatte die TSG leichtes Spiel und gewann mit 6:0. Am Ende gab es für jeden noch eine schöne Urkunde und ein kühles Eis zur Abkühlung.

 

Es spielten: Steffen Hannemann, Julius Klenk, Timo Pröllochs, Benjamin von Hippel, Matthias Vogel, Cem Kahveci, Mirzo Bilibani, Dennis Klein, Joschua Frank, Nico Weitbrecht, Elvir Mislimi

Hausach, im Schwarzwald fanden am letzten Wochenende die Deutschen Meisterschaften in der olympischen Cross Country Mountainbike Disziplin statt. Die besten Fahrer aus ganz Deutschland hatten sich dort eingefunden. Auch die Equipe des TURA Untermünkheim war mit 9 Nachwuchsfahrern in verschiedenen Altersklassen am Start. In der Klasse U17 sichert sich Tim Feinauer die Goldmedaille und den Deutschen Meistertitel. In der U23 Klasse wird Louis Wolf mit einem vierten Platz belohnt, Philipp Bertsch und Seven Strähle fahren auf die Plätze 7 und 8.

Spieltag 05.07.2014     TC Sulzdorf  - TA TURA Untermünkheim    7  :  2

Spieltag 28.06.2014     TA TSV Blaufelden  -  TA TURA Untermünkheim     6  :  3

 

Zu Beginn der Verbandsrunde haben unsere Herren 50, auch wegen Verletzungspech, einen schlechten Start in die Saison hingelegt. Man verlor die ersten beiden Verbandsspiele, musste vor 7 Tagen in Blaufelden und letztes Wochenende in Sulzdorf weitere Niederlagen hinnehmen.

Seite 1 von 48