Login

Bambinoturnier in Öhringen

 

Am vergangenen Wochenende wagten 2 unserer Jungs ihre erste Turnierteilnahme beim Bambinoturnier in Öhringen. David Koch (rechts im Bild) hatte in der Vorrunde etwas Pech und mit der bei den ersten Turnieren üblichen Nervosität zu kämpfen. Dennoch verbuchte er einige Satzgewinne. In der zweiten Spielrunde hatte er dann die Gegner im Griff und konnte seine Gruppe souverän gewinnen. Bei Jannis Otterbach spielte die Nervosität überraschenderweise überhaupt keine Rolle. Er gewann seine Vorrundengruppe ohne Niederlage. Auch in der Finalrunde lief es richtig gut und sein Traum vom Siegerpokal war berechtigt. Erst in den letzten beiden Spielen gegen das Brüderpaar Hager aus Satteldorf ließen Kraft und Konzentration etwas nach. Am Ende freute er sich über einen hervorragenden dritten Platz. 

 

IMG 6997 1

 

Spiele der vergangenen Woche

 

Senioren II – SV Gailenkirchen                      3:6

 

Senioren I  - SC Buchenbach II                       1:6

 

Pokal Herren II – TTV Eutendorf II                4:0

 

Damen – TSF Ditzingen                                  8:5

 

Gegen den Aufsteiger aus Ditzingen taten sich die TURA Damen relativ schwer. Zu Beginn konnten jedoch beide Doppel gewonnen werden, welches sicherlich mit spielentscheidend war. In den Einzeln ging es bis zum 4:4 ausgeglichen zu, ehe dann alle TURA Damen punkten und sich somit eine 7:4 Führung erspielen konnten. Kathrin Weiß war es dann leider nicht vergönnt, die gegnerische Nummer eins zu schlagen. Sie verlor in 5 Sätzen. Uli Fischer konnte dann den Siegpunkt gegen die erfahrene Ditzinger Nummer 2 erspielen. Aktuell stehen die TURA Damen mit 7:3 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz und konnten mit diesem Sieg den Abstand zu den Abstiegsplätzen erhöhen.

Tura 2 : Neuhütten   2:1

 

 

 

Der Tura kam besser in das Spiel wodurch Alex Ludwig direkt in der 2. Minute das 1:0 für die Gastgeber schoss. Die Führung währte nur 8 Minuten ehe Ralf Merkle einen Freistoß von der rechten Außenseite Vollspann in die Maschen schoss. Der Tura hatte in der ersten Hälfte mehr Spielanteile und die besseren Chancen. In der 31. Minute konnte Dominik Bauer seinen Tura mit 2:1 in Führung bringen. Nach dem Seitenwechsel spielten beide Mannschaften unbehelligt nach vorne weiter. Der VfB Neuhütten hatte mehr Spielanteile doch konnte sie nicht nutzen. Tura hatte einige Konterchancen, doch bei den den Großchancen stand entweder der Torhüter oder der Pfosten im Weg. In einer hitzigen Schlussphase hatte Neuhütten noch mehrere Chancen den Augleich zu erzielen, doch Tura Schlussmann Hornig hielt den Kasten sauber.

 

 

 

Tura 1 : Markelsheim  0:1

 

 

 

Der Tura zeigte von beginn an, dass sie dieses so wichtige Spiel als Sieger verlassen wollten. Nach 10 Minuten stand Jannis Kronmüller nach toller Kombination frei vor dem Tor, doch Gästekeeper Joshua Gröner parierte den Ball. In der Folgezeit erspielten sich die Turaner mit tollen Offensivaktionen zahlreiche Torchancen, doch keine der Versuche landete im Netz der Gäste. Nach einem Ballverslust der Untermünkheimer defensive schaltete die SGM blitzschnell und gingen mit 0:1 in Führung. In der zweiten Halbzeit versuchte der Tura das Heft wieder in die Hand zu nehmen. Die Gäste standen tief und kompakt, wodurch es die Untermünkheimer schwer hatten nach der Mittellinie durch die Defensivreihen zu stoßen. Die Spielgemeinschaft versuchte sich mit Kontern Luft in den eigenen Reihen zu verschaffen. Der Gastgeber hatte zwar die meisten Spielanteile in der zweiten Hälfte aber auch große Mühe dem Gegner gefährlich zu werden. Durch eine engangierte Defensivleistung erringt sich die Spielgemeinschaft Markelsheim/ Elpersheim den Sieg. Beim Tura dagegen hält die Negativserie an und muss schmerzlich drei Punkte gegen einen direkten Gegner hergeben.

 

 

 

SkiundFahrradbaser A4

Die TURA-Fussballjugendabteilung organisiert zusammen mit der Tischtennisabteilung am Samstag, 10.11.2018
den traditionellen Ski-/Board-und Fahrradbasar auf dem Gelände der Firma Möbel-Bohn (Veranstalter) in Crailsheim.

In dieser Form gibt es dies in der Region nur von uns auf dem Gelände der Firma
Möbel Bohn in Crailsheim.

Seit über 20 Jahren und zweimal jährlich zu den zuverlässigen Terminen
am ersten Samstag im Februar und im November organisieren wir den Basar
schon. Über 40 Basare sprechen für Qualität und unschlagbare Preise – und das bei rd. 2000 Artikeln im Angebot.

Die Annahme der Artikel erfolgt am:
Freitag 09.11.2018: 16.00 – 19.00 Uhr
Samstag 10.11.2018: 9.00 – 11.00 Uhr

Der Verkauf der Artikel erfolgt nur am Samstag 10.11.2018: 9.00 – 16.00 Uhr.
Mit großer Kinderabteilung!
Es würde uns sehr freuen, wenn alle Interessierten das große Angebot nutzen und das ein oder andere Schnäppchen für sich ergattern.

Nachfolgend eine kurze Schilderung des Ablaufs:

Verkäufer bringen zu den genannten Zeiten Ihre Artikel (alles rund um Ski, Board, Fahrrad, Kinderfahrzeuge und Co.) in benutzbarem, verkehrssicherem Zustand vorbei und setzen einen realistischen Preis fest, zu dem der Artikel verkauft werden soll. Samstags ab ca. 12:00 Uhr kann dann der Verkaufserlös (abzüglich 10% zu Gunsten des ausführenden Sportvereins) an der Kasse abgeholt werden. Nicht verkaufte Artikel werden wieder mitgenommen.

Käufer schauen sich in der genannten Zeit die angebotenen Artikel in aller Ruhe an und wählen sich den/die gewünschten Artikel aus. Der Vorteil zu ebay: der Preis steht fest und der Artikel kann vor Bezahlung geprüft werden. Es gilt jedoch "gekauft wie gesehen", d.h. Umtausch und Rücknahme sind auch hier nicht möglich!

Unterstützt wird der Basar von Fachhändlern, die für Beratung zur Verfügung stehen und Ergänzungsangebote bereithalten. Ein spezieller Vorteil: Unser Skibindungs-Einstell-Service - gleich nach dem Kauf auf die Piste...

Machen Sie mit Ihren nicht mehr benötigten Artikeln sich und anderen eine Freude und/oder finden Sie Ihr persönliches Schnäppchen! Viel Erfolg!

Zum 3. Mal veranstaltete der TURA Untermünkheim e.V. seinen Bayerischen Abend am Sportgelände in Untermünkheim.
Für die Organisation zeichneten sich in diesem Jahr die „TURA-AH-Freunde“ verantwortlich.
Frieder Abele und sein Team hatten im Vorfeld alle Register gezogen und so verwunderte es nicht, dass bereits um 19.00 Uhr der Vereinsraum Steinach gut gefüllt war.
Männer in original „krachledernen“, Frauen in wunderschönem Dirndl, ein tolles Ambiente und viel gute Stimmungsmusik prägten den Verlauf des Abends.
Schnell waren  die leckeren Grillhähnchen verspeist, das frisch gezapfte Haller Löwenbräu mundete hervorragend und „genagelt“ wurde am aufgestellten Holzpflock.

Frieder Abele verstand es, die Stimmung aufrechtzuerhalten.
Besonders als die Wettbewerbe „Bierkrugstemmen“ und die Wahl zum schönsten Dirndl anstanden war es im Vereinsraum brechend voll.
Bei den Männern siegte im Bierkrugstemmen Michael Laitenberger, gefolgt von Karl Hille und Heiko Sommer.
Als stärkste Frauen erwiesen sich Michaela Weigele und Heide Klässing.

Bei der Wahl zur „Miss Dirndl 2018“ entscheid am Ende das Publikum.
Den lautesten Applaus aller neun Kandidatinnen bekam Anita Bühler. Natürlich ließ es sich Frieder Abele nicht nehmen, der Gewinnerin persönlich zu gratulieren.

So klang spät in der Nacht der 3. Bayerische Abend gemütlich aus und so mancher verabschiedete sich bei Frieder Abele mit den Worte „tschüss, bis zum nächsten Jahr“.

1 Gewinner Masskrugstemmen
Karl Hille (links) und Michael Laitenberger nach dem Bierkrugstemmen. Über 6 Minuten gelang
es den Siegern, den gefüllten Bierkrug am ausgestreckten Arm zu halten
 
2 Wettbewerb Schoenstes Dirndl
9 Besucherinnen machten mit, bei der Wahl zur „Miss Dirndl 2018
 
3 Siegerin Annita Buehler
Annita Bühler, Siegerin des Dirndl-Wettbewerbs, mit Organisator Frieder Abele
 
4 Firnkorn im Ausschank
Alle Hände voll zu tun hatte das TURA-AH-Team. Im Bild Charly Firnkorn.

 

5 Gute Stimmung im Vereinsraum

 

Fotos: privat/Oliver Färber

Sie mähen, streuen, kehren ab und bewässern – die ehrenamtlichen Greenkeeper des TURA Untermünkheim.
Zusammen mit dem Leiter des Untermünkheimer Bauhofes, Horst Leu, sorgen Wolfgang Meiner (links), Joachim Rössler (Mitte) und Erich Krumrein (rechts) für optimale Verhältnisse auf der Sportanlage Steinach aber auch am Trainingsgelände in Haagen. Unsere aktiven Fußballer, aber auch die zahlreichen Jugendspieler freuen sich immer wieder aufs Neue, wenn sie bei idealen Platzverhältnissen um Punkte und Tore kämpfen dürfen.
Fast täglich gibt es für die langjährigen TURA-Ehrenamtlichen etwas zu tun. Dabei ist abgestimmtes und arbeitsteiliges Vorgehen gefragt.
Unseren drei Greenkeeper macht jedoch niemand was vor.
Während Wolfgang Meiner mit dem Spindelmäher den Platz mäht ist Erich Krumrein mit dem Absauger unterwegs. Joachim „Resi“ Rössler ist für die filigrane Arbeit dann zuständig. Er streut die Linien und legt dabei im Jahr mehrere hundert Kilometer zu Fuß zurück.
Dies ist aber nur ein Teilbereich der Tätigkeiten unserer „Macher“. Alle drei, die zusammen stattliche 199 Jahre Lebenserfahrung mit sich bringen, sorgen auch im Umfeld der gesamten Sportanlage Steinach für Sauberkeit und Ordnung.
Dafür allen dreien ganz herzlichen Dank!

Endlich wieder Champions League im Vereinsheim in Untermünkheim!!

 

 

 

06.11 ab 18.30 | Champions League Konferenz

 

 

 

07.11 ab 18.30 | Champions League Konferenz

 

 

 

 

 

 

 

Der TURA freut sich auf EUER kommen!!

 

Ab  sofort beginnt  für die kleinen und großen Freerider wieder das Wintertraining in der Halle. Während für die großen Freerider schon den Athletiktest Ende Januar fest im Blick haben, werden die kleinen Freerider mit viel Spaß und Spiel die Halle montags durcheinander wirbeln.
Für einige Rennfahrer stehen im Winter auch Crossrennen an, die vermutlich wieder eine herrlich matschige Angelegenheit werden. Einen guten Einstieg in die Crosssaison hatte Lars Gräter (U17), der bei seinem ersten Crossrennen überhaupt gleich mit Platz drei auf dem Treppchen landete.

Spielergebnisse vom vergangenen Wochenende:

TV Hausen – TURA Herren                     1:3

TURA Damen – SpVgg Möckmühl          0:3

TURA Damen – TV Niederstetten II         0:3

Jungen  - SG Garnberg  0:10

Leider chancenlos blieben unsere Jungen gegen Garnberg. Frank Rottler und Martin Reum scheiterten knapp in 5 Sätzen am Garnberger Doppel. So lief es dann auch in den Einzeln. Einige Spiele konnten durchaus knapp gestaltet werden, doch das Quäntchen Glück fehlte, so dass leider an diesem Tag kein Punkt erzielt werden konnte. Es spielten: Reum, Rottler und Lang

Herren I - SpVgg Satteldorf iV  6:9

Bis zum 5:5 konnten die TURA Herren die Partie noch recht ausgeglichen gestalten. Den letzten Punkt erzielte Manuel Taffner in einem 5-Satz Match. Am Ende verloren Rieg, Pröllochs V. und Kramar ihre Spiele leider deutlich, so dass Satteldorf am Ende einen Sieg gegen unsere Herren erzielen konnte. Für TURA spielten: Rothacker, Seidel, Taffner, Rieg, Pröllochs V. und Kramar.
 
Herren I - TSV Niedernhall III  8:8
 
Eine ebenso enge wie spannende Partie endete mit einem Unentschieden. Das Schlussdoppel Seidel/Taffner musste über die volle Distanz, doch konnte sich einen knappen Sieg und damit einen Punkt für die TURA Herren erkämpfen. Es spielten: Pröllochs U., Rothacker, Seidel, Taffner, Rieg, Pröllochs V. 

Herren II - SC Michelbach/Wald II  9:4

Die zweite Herrenmannschaft war zu Gast in Michelbach / Wald.Nach den Eingangsdoppeln ging die TURA mit 2:1 in Führung. Matthias Gamm zeigte starke Nerven und gewann sein Einzel im Entscheidungssatz. Auch Daniel Prinz gewann in fünf Sätzen zur 4:1 Führung. Nach einem Dreisatz-Erfolg von Michael Schmidt und einem Sieg von Paul Leucht hieß es 6:1 für die Gäste. Nach einer Niederlage von Andi Aller konnte Frank Rottler auch das vierte Fünfsatz-Spiel für Untermünkheim entscheiden. Prinz und Schmidt konnten jeweils auch ihr zweites Einzel gewinnen und die TURA siegte mit etwas Glück ,aber verdient, mit 9 :4.

Senioren II - TTC Gnadental III  4:6
 
Das erste Rundenspiel unserer zweiten Seniorenmannschaft gegen die Nachbarn aus Gnadental ging denkbar knapp an den Gegner. Spielentscheidend dürften die 2 Doppel gewesen sein, die leider beide verloren wurden.  Günter Hoffmann, Reiner Friedrich, Hansi Gutsche und Michael Schmidt hielten sich aber mit 4 Einzelsiegen im Spiel und konnten sogar 4:3 in Führung gehen. Daraufhin folgten 2 Siege der Gnadentaler, so dass Michael Schmidt im letzten Einzel um ein Unentschieden kämpfte. Hier ging es über die volle Distanz von 5 Sätzen. Michael Schmidt verlor äußert knapp in der Verlängerung des Entscheidungssatzes, was somit zum Sieg für Gnadental führte. 
 
Damen - TSG Steinheim  6:8
 
Wie immer ist Spannung garantiert, wenn es gegen die Damen aus Steinheim geht. Seit einigen Jahren liefern sich beide Mannschaften immer wieder heiße Duelle. So sollte es auch dieses Mal zu einem ungewöhnlichen Machverlauf kommen. Beide Doppel gingen in jeweils 5 knappen Sätzen an die Gegnerinnen. Im weiteren Verlauf verloren Uli Pröllochs, Annalena Leucht und Kathrin Weiß in jeweils vier Sätzen. So stand es bereits 5:0 für die Gegnerinnen aus Steinheim. Keine der beiden Mannschaften hatte mit einem solch klaren Verlauf gerechnet. Was dann folgte war eine kämpferische Glanzleistung der TURA Damen. Mit einer Serie von 4 Siegen in jeweils 5 Sätzen verkürzten die Damen auf 4:5 und machten damit alle Hoffnungen auf einen klaren Sieg der Steinheimerinnen wieder zunichte. Weitere 5-Satz Matches folgten. Uli Fischer verlor denkbar knapp, während Kathrin Weiß im 5.Satz mit 19:17 die gegnerische Nummer 1 besiegte. Unglücklich verlor dann Uli Pröllochs, was bereits ein Unentschieden für Steinheim bedeutete. Annalena Leucht konnte auf 6:7 verkürzen, so dass Uli Fischer gegen die gegnerische Nummer 2 antreten musste. Nach einem langen Nachmittag und drei Spielen über die volle Distanz konnte Uli Fischer der clever spielenden Gegnerin leider nicht mehr viel entgegen bringen, so dass die TURA Damen dem Gegner zu einem hart erkämpften Sieg gratulieren mussten. 

TSV Braunsbach vs. TURA I

Sonntag, 04.11.2018 / Anpfiff 14.30 Uhr

Für die Spieler der beiden Mannschaften ist es am Sonntag mehr als ein gewöhnliches Spiel. Der TSV Braunsbach empfängt den Nachbarn aus Untermünkheim zum Kochertal Derby. Die Braunsbacher stehen nach 11 Spielen noch immer mit null Punkten am Ende der Tabelle. Die Anhänger des Tura können mit der Ausbeute ihrer Spieler auch nicht zufrieden sein, da man mit 9 Punkten und Platz 14 weit hinter den Erwartungen liegt. Deshalb zählt am Sonntag für den Tura nur der Sieg. Nicht nur weil ein Derbysieg doppelt Freude bereitet, sondern auch als Wiedergutmachung für die letzten beiden Spiele. Insgesamt 12 Gegentore kassierten die Untermünkheimer gegen Ilshofen II und die SG Sindringen/ Ernsbach. In der jetzigen Situation ist jeder Dreier wichtig, vor allem gegen einen direkten Tabellen Nachbarn. Dass die Turaner in der Lage sind Spiele zu dominieren und deutliche Siege einzufahren haben sie in dieser Saison schon öfter bewiesen. Zudem ist diese Woche auch Torhüter Jago Büllingen nach Fingerbruch wieder in das Training eingestiegen, der der Turaner Defensive weitere Stabilität verleiht. Ob er aber am kommenden Sonntag schon Einsatzbereit ist, wird sich noch zeigen.

 

TSV Sulzdorf vs TURA II

Sonntag, 04.11.2018 / Anpfiff 14.30 Uhr

Seite 1 von 70
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.