Login

 

Datenschutzerklärung

 

Datenerhebung und -verwendung

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

 

Auskunftsrecht und Kontaktmöglichkeit

Sie haben ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über die bei uns zu Ihrer Person gespeicherten Daten sowie gegebenenfalls ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten sowie Widerruf erteilter Einwilligungen oder Widerspruch gegen eine bestimmte Datenverwendung wenden Sie sich bitte direkt an uns über die Kontaktdaten in unserem Impressum.

 

Ehrung Sportabzeichen:
Im vergangenen Jahr legten insgesamt 31 Personen (Vorjahr 50) das Sportabzeichen ab. Allein durch die Kooperation Schule und Verein sind dies 25 Schüler.
Folgenden Sportabzeichen-Teilnehmern wurde zur bestandenen Abnahme gratuliert:
Noah Käpplinger (Silber 3), Timo Pröllochs (Silber 8), Lena Friz (Gold 6), Luisa Greiner (Gold 6), Ulrike Odermath (Bronze 1), Marco Bauer (Silber 1), Volker Pröllochs (Gold 27), Rudolf Hesselmeier (Gold 27) und Monika Kraft (Gold 39).

Volker Pröllochs, der seit vielen Jahren für die Durchführung der Abnahme der Sportabzeichen verantwortlich ist, erhielt als Dank ein TURA-Präsent.

Ehrung Meister/Meistermannschaften:
Dieses Jahr wurden zwei Sportler im Radsport für herausragende Ergebnisse im letzten Jahr ausgezeichnet.

Noah Neff wurde Baden Württembergischer und Deutscher Meister in der MTB Cross-Country Klasse U 17.

Lars Gräter wurde Baden Württembergischer Meister in der MTB Cross-Country Klasse U 15.

In der Fußball-Jugend gab es drei Meisterschaften und auch die Fußball-Senioren Ü32 sowie die aktiven Herren vom Tennis wurden Meister.

Fußball-Jugend:
D-Junioren: Meister Leistungsstaffel 2 – Aufstieg in die Bezirksstaffel
B-Junioren: Meister Kreisstaffel – Aufstieg in die Leistungsstaffel
A-Junioren: Meister Kreisstaffel – Aufstieg in die Leistungsstaffel

Fußball Senioren Ü32:
Meister in der Kreisstaffel – Aufstieg in die Bezirksliga

Tennis Herren-Aktiv:
Meister in der Bezirksklasse – Aufstieg in die Bezirksliga

Ein Höhepunkt bei der Jahreshauptversammlung des TURA Untermünkheim sind die zahlreichen Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft. Die Vorstände Horst Marlok, Michael Roth und Rainer Kircher bedankten sich bei den anwesenden, langjährigen Mitgliedern für Ihre Treue zum Verein und überreichten Ihnen eine Ehrenurkunde, eine Ehrennadel und ein Präsent. 

Die bronzene Ehrennadel für 10 Jahre Breitensport bzw. 10 Jahre Mitgliedschaft erhielten:
Peter Hempel, Ines Khasani, Maria-Cecilia Peng-Bürk, Sonja Diem, Silke Ekstein, Willi Ekstein, Ulrike Engelhardt, Maximilian Hille, Marc Kupfer, Daniel Kurr, Jan Schreiner, Stephan Turkovic.

Die silberne Ehrennadel für 10 Jahre aktiven Mannschaftssport erhielten:
Wilfried Betz, Ulrike Fischer, Doris Förtig, Stefan Kolb, Annalena Leucht, Bernhard Rutkies, Matthias Schiele, Michael Schmidt, Hannes Wolf, Sabine Wüstner Marco Zelch.
Die silberne Ehrennadel für 20 Jahre Breitensport erhielten:
Werner Kümmerer, Harald Leu, Martina Schiele, Carmen Trumpp.
Die silberne Ehrennadel für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten:
Sigrid Bullinger, Erwin Dambach, Susanne Kubisek, Manfred Pröllochs, Hannelore Stark, Achim Woitke.
Wolfgang Meiner erhielt die silberne Ehrennadel für 10 Jahre Funktionär bei der Abteilung Fußball.

Die goldene Ehrennadel für 40 Jahre Breitensport erhielten:
Manfred Bullinger, Irene Hanselmann, Joachim Rößler, Erika Stecher.
Friedrich Hille erhielt die goldene Ehrennadel für 50 Jahre Mitgliedschaft.

Bild 01 JHV 2018 Ehrung Silber Gold
Die an der Jahreshauptversammlung anwesenden und geehrten Mitglieder für
langjährige Treue zum TURA Untermünkheim.
Von links nach rechts: Vorstand Michael Roth, Joachim Rößler (Gold),
Manfed Bullinger (Gold), Annalena Leucht (Silber), Friedrich Hille (Gold),
Wolfgang Meiner (Silber), Martina Schiele (Silber), Vorstand Rainer Kircher.

 

Besondere Auszeichnungen von Verbandsebene aus gab es dieses Jahr für drei Mitglieder, die bereits viele Jahre ehrenamtlich beim TURA Untermünkheim tätig sind.

Verbandsehrung durch Württembergischer Landessportbund (WLSB):
Marion Käpplinger wurde von Andreas Krause der stellvertretend für den Sportkreis Ehrungen durchführt, die WLSB Ehrennadel in Gold mit Urkunde für mehr als 20 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit beim Tischtennisbezirk Hohenlohe verliehen.

Bild 02 JHV 2018 WLSB Marion Käpplinger
Von links nach rechts: Vorstand Horst Marlok, Marion Käpplinger, Andreas Krause


Verbandsehrung durch Schwäbischer Turnerbund (STB)
Hierzu war dieses Jahr die stellvertretende Vorsitzende des STB/Turngau Hohenlohe Liliane Ossig zu Gast bei der Jahreshauptversammlung um die Ehrungen vorzunehmen. In  Ihrer Laudatio erläuterte Sie, dass das Ehrenamt in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit mehr ist und wie wichtig es ist geeignete Abteilungs- und Übungsleiter zu haben.
Karin Wirth wurde die Ehrennadel des STB in Silber mit Urkunde für 20 Jahre Abteilungsleiterin Fitness & Gymnastik verliehen.
Roland Schwenzer wurde die Ehrennadel des STB in Gold mit Urkunde für 27 Jahre Abteilungsleiter und 32 Jahre Übungsleiter EWG-Turnen verliehen.
Auch Vorstand Horst Marlok sprach seinen Dank aus und betonte nochmals, dass sich beide die Ehrung redlich verdient haben.

Bild 03 JHV 2018 Ehrung STB
Von links nach rechts: Vorstände Horst Marlok u. Rainer Kircher, Karin Wirth,
Roland Schwenzer, Liliane Ossig (STB), Vorstand Michael Roth
Zur Jahreshauptversammlung des TURA Untermünkheim e. V. am Freitag, 20. April 2018 fanden sich über 100 Vereinsmitglieder in der Untermünkheimer Weinbrennerhalle ein.

Vorstandssprecher Horst Marlok ließ das abgelaufene Vereinsjahr Revue passieren.
Mit über 1.400 Mitgliedern ist der TURA Untermünkheim e. V. weiterhin fünftgrößter Sportverein im Landkreis Schwäbisch Hall. Neben den zahlreichen Aktivitäten in den
13 Abteilungen des Vereins waren der Bau und die Einweihung des Boulefeldes und der diesjährige Fasching mit Stargast Mickie Krause die Highlights. Anfang Mai wurde an einem Samstag mit Unterstützung der örtlichen Firmen Fischer-Bau, Rühle Maschinenpark, Zimmerei Pröllochs, Hohenloher Schotterwerke und der Mithilfe von Vereinsmitgliedern der Grundstein für das Boulefeld gelegt. Die Einweihung fand am 16. Juni im Rahmen der TURA-Sportwoche statt und am 7. Oktober wurde das 1. Boule-Turnier durchgeführt.

Am Ende seines Berichts gab er bekannt, dass 2019 das 70-jährige Vereinsjubiläum ansteht und sprach über den Erhalt bzw. den Ausbau des Sportangebots. Dies geht aber nur mit ehrenamtlichen Helfern. Es wird immer schwieriger Vereinsmitglieder für ehrenamtliche Tätigkeiten zu gewinnen. So können vorübergehend die Posten der Tischtennis- und Fußballjugendleiter nicht besetzt werden. Hier bleibt der Vorstand aber dran, damit die offenen Ämter bald wieder besetzt werden können und ermutigte alle, dass  Zeit im Ehrenamt keine verlorene Zeit sondern gewonnen Zeit ist.

In der Fußballjugend arbeitet man mit dem SV Tüngental zusammen. Dadurch konnten im letzten Jahr gleich drei Jugendmannschaften jeweils die Meisterschaft erringen. Die
D-Junioren wurden Meister in der Leistungsstaffel und stiegen in die Bezirksstaffel auf. Die
A- und B-Junioren wurden Meister in der Kreisstaffel und stiegen in die Leistungsstaffel auf. Deshalb wird auch in der nächsten Saison die gemeinsame Arbeit mit Spielgemeinschaften mit dem SV Tüngental fortgesetzt.

Des Weiteren wurden die aktiven Herren der Tennisabteilung Meister in der Bezirksklasse und stiegen in die Bezirksliga auf. Und auch die „Alten Herren“ (Senioren Ü32) wurden Meister in der Kreisstaffel und spielen dieses Jahr in der Bezirksliga.

Über weitere Erfolge konnte Barbara Müller im Radsport berichten. Lars Gräter wurde Baden Württembergischer Meister der MTB Cross-Country Klasse U15 und Noah Neff wurde sogar Deutscher Meister und Baden Württembergischer Meister der MTB Cross-Country Klasse U17.

Zufrieden ist man auch mit dem Verlauf der bisherigen Saison bei den aktiven Fußballern. Nach dem Abstieg im letzten Jahr aus der Landesliga und anfänglichen Schwierigkeiten zu Beginn der Saison hat sich nun ein neues Team gefunden und sich in der Bezirksliga etabliert. 

Nach den Berichten aus den Abteilungen erfolgte die Entlastung der Vorstandschaft, die Herr Bürgermeister Maschke in gewohnt souveräner Weise durchführte. Diese wurde einstimmig durch die Versammlung erteilt. Anschließend übermittelte Bürgermeister Maschke die Grüße des Gemeinderats und wünschte allen, dass die Sportanlagen im Steinach, die viel Geld gekostet haben, lange in einem guten und ordentlichen Zustand bleiben.
Danach richtete auch Pfarrer Engelhart ein Grußwort an die Versammlung. Er stellte fest, dass der TURA professionell arbeitet und erfolgreich unterwegs ist. Es freut ihn besonders, über die Erfolge der Jugendlichen zu hören, die er aus der Schule und dem Konfirmanden-unterricht kennt und wünscht zum Schluss dem Verein Gottes Segen.

Dieses Jahr standen viele Wahlen im Vorstandsteam an:
Horst Marlok als Sprecher der Vorstandschaft, Rainer Kircher als Vorstand Technik und Außensport, Michael Roth als Vorstand Hallensport wurden alle einstimmig auf zwei weitere Jahre gewählt. Für die ausscheidende Kassiererin Alexandra Reinwald wurde einstimmig Claudia Lober als Nachfolgerin gewählt. Als Schriftführer wurde einstimmig Joachim Giersch gewählt – er hatte dieses Amt bereits im letzten Jahr kommissarisch übernommen.

Weitere Wahlen:
Als Beisitzer im Hauptausschuss wurden Andreas Aller und Alexander Pavlic für weitere zwei Jahre einstimmig gewählt.
Als Abteilungsleiterin Kinderturnen wurde Christiane Ellinger Metin für ein weiteres Jahr einstimmig gewählt.
Folgende Abteilungsleiter wurden in den Abteilungsversammlungen gewählt und durch die Mitgliederversammlung en bloc einstimmig bestätigt:
Fußball Atkiv Mutlu Metin
Fußball Senioren Jürgen Maurer
Fitness & Gymnastik Karin Wirth
Jedermänner Rolf Wieland
EWG Roland Schwenzer
Tennis Stefan Meller
Tischtennis Kathrin Weiß
Volleyball Claudia Lober
Badminton Nadine Hirsch
Radsport Barbera Müller
Wahl der Kassenprüfer:
Uli Hannemann (nach 12 Jahren) und Manfred Trumpp (nach über 20 Jahren) stellten sich nicht mehr zur Wahl.
Als Nachfolger wurden Inga Lüdtke und Andreas Köhler für ein Jahr einstimmig gewählt.

Verabschiedungen:
Horst Marlok bedankte sich bei folgenden Personen für Ihr Engagement im Vorstandsteam:
Aleandra Reinwald war 2 Jahre Kassiererin.
Tom Baum war insgesamt 6 Jahre in verschiedenen Ämtern tätig: Beisitzer, Abteilungsleiter Fußball und Fußball-Jugend.
Christoph Roth war 3 Jahre Abteilungsleiter Tischtennis-Jugend.
Manfred Trumpp war über 20 Jahre Kassenprüfer.
Uli Hannemann war 12 Jahre Kassenprüfer.

Abschließend überreichen er und die Vorstände Michael Roth, Rainer Kircher und Marco Bauer den Anwesenden Alexandra Reinwald, Tom Baum und Uli Hannemann jeweils ein Präsent und einen Blumenstrauß bzw. eine Flasche Wein.

Nach knapp drei Stunden beendete Vorstandssprecher Horst Marlok die harmonisch verlaufene Jahreshauptversammlung mit dem Dank für die Unterstützung durch die Kommune um Bürgermeister Maschke, Bauhofleiter Leu und Hausmeister Renz. Des Weiteren bedankte er sich auch bei den ausscheidenden Ausschussmitgliedern und allen ehrenamtlichen Helfern. Herzlichen Dank auch Herrn Pfarrer Engelhart für das Grußwort und Herrn Bürgermeister Maschke für die Durchführung der Entlastung und den anschließenden Grußworten.
 
Bild 01 JHV 2018 Ehrung Silber Gold  Bild 02 2018 JHV BM Maschke
 Bild 02 JHV 2018 WLSB Marion Käpplinger  Bild 03 2018 JHV Pfarrer Engelhart
 Bild 03 JHV 2018 Ehrung STB  IMG 5532 Tagesordnung
 IMG 5695 Verabschiedung Alex Tom  IMG 5697 Verabschiedung Uli Hannemann
 IMG 5720 Neff Gräter  Bild 01 2018 JHV TURA

Tjark Krüger war  am letzten Wochenende für der WRSV bei der TMP Tour in Gotha am Start und konnte viel Erfahrung sammeln. Über 70 Rennfahrer der Schülerklasse aus ganz Deutschland starteten auf dieser für den Nachwuchs wichtigen Etappen-Tour.

In der männlichen U17 Klasse waren es sogar 135 Starter  mit internationaler Beteiligung.


Am Freitag wurde beim Prolog ein Kriterium über 20 min. mit 5 Sprintwertungen ausgetragen. Samstagvormittag stand das Bergzeitfahren über 5km an und nachmittags das erste Straßenrennen über 38km. Die Schlussetappe am Sonntag bildete das Rennen "rund um Frichdrichroda" mit 36km. Am Ende konnte Tjark nur Rang 62 belegen, hat aber jede Menge Erfahrung mit nach Hause gebracht und war sehr beeindruckt von diesem Erlebnis.

Anika Reimer beim Schwerpunkt

Nach erfolgreichem Abschneiden bei der Bezirksjahrgangssichtung war Anika für die Teilnahme am Schwerpunktranglistenturnier des Tischtennis-Verbands Württemberg-Hohenzollern qualifiziert. Hier erreichte sie nach einem langen Turniertag in Eberdingen (Bezirk Ludwigsburg) einen richtig tollen 6. Platz. Lena Gamm, die sich einen Nachrückeplatz erspielt hatte und bis Turnierbeginn noch auf eine Teilnahme hoffen durfte, begleitete Anika bei dieser Veranstaltung. 

 TTVWH SchwerpunktRL

Am Wochenende fand im hessischen Geder der zweite Lauf zur Bundesnachwuchssichtung statt. Für die Klassen der U15 und U17 bestand der Wettbewerb aus einer Technikpüfung am Samstag und dem Crosscountryrennen am Sonntag. Podestplätze erzielten unsere Freerider in der U15 Lars Gräter (GTR) als Zweiter und Paul Schehl als Dritter. Beide blieben aber in der Technik am Samstag unter ihren Möglichkeiten, genau wie der Gesamtführende Benjamin Krüger aus Niederstaufen, so dass die Abstände in der Gesamtwertung der Nachwuchssichtungsserie sich unwesentlich verändert  haben. Linus Öhrlein kam im CC -Rennen auf den 34en Rang. In der U17 weiblich war Melissa Calhan ihrem Ziel, unter die ersten zwanzig zu fahren ganz nahe, aber ein schwerer Sturz mit Zwangspause warf sie auf den 21. Rang zurück. Zum Glück kam sie glimpflich davon und beendete das Rennen tapfer. Tobias Waidhauser  wurde in seinem ersten Nachwuchssichtungsrennen 64er in der U17.
Bei den Junioren lag das Level auf internationalem Niveau, so wurde das schnelle Rennen zumindest am Anfang von zwei Nationalfahrern bestimmt. Technische Defekte und Stürze sorgten dann aber für neue Rangfolgen im Fahrerfeld. Auch Lennerd Brolich (GTR) war sturzbedingt ausgeschieden. Seine Teamkollegen Noah Neff (15er) und Joris Enk (17er) finishten im vorderen Drittel und rundeten das Teamergebnis ab. Noah Neff steht in einer Woche als Nationalfahrer beim Worldcup in Albstadt am Start, eines der wichtigsten Rennen in der laufenden Saison.
Auch unsere Kleinen waren dabei: Jakob Öhrlein (U13) erkämpfte sich unter großer Konkurrenz den 9. Platz , sein Bruder Moritz stieg in der Klasse U9 sogar aufs Treppchen und wurde zweiter.

Am Samstag, den 12. Mai empfing TURA die Spielgemeinschaft Kreßberg zum 1. Rückrundenspiel im Steinach. Nach der 1:5-Klatsche im Vorrundenspiel wollten die Tura-Kicker Wiedergutmachung betreiben. Dies gelang leider nicht, die Turaner gaben eine 2:0-Führung aus der Hand und verloren letztendlich die Partie mit 2:3.

Auch bei diesem Spiel stand ein fast komplett anderes Heimteam auf dem Platz. Einer der neu in die Mannschaft gekommenen Spieler sorgte in der 2. Minute für die Führung. Nach einem schönen Diagonalball von Nata Tulino ließ Patrick Wieland im Strafraum 2 Gegenspieler stehen und spitzelte den Ball am gegnerischen Keeper vorbei ins Tor. Kreßberg reagierte auf den Rückstand und spielte konsequent Pressing und zwang Tura immer wieder zu Ballverlusten. So kam Kreßberg auch immer wieder zu Gelegenheiten, aber entweder war Keeper Dani Kranz zur Stelle oder die Kreßberger verfehlten das Tor. Untermünkheim blieb durch Konter aber immer wieder gefährlich und vor allem Patrick Wieland sorgte für ordentlich Betrieb. Dani Bullinger hatte Mitte der 1. Halbzeit dann die beste Gelegenheit zu erhöhen. Leider flog sein schöner Heber nicht nur über den Keeper, sondern auch übers Tor. Mit der knappen Führung ging es dann in die Pause. Auch in der 2. Halbzeit erwischte TURA den besseren Start. Nach energischem Nachsetzen waren die Offensivspieler durch und Patrick Wieland konnte nach schöner Flanke von Jochen Egner zum 2:0 einköpfen. Kreßberg reagierte danach und startete nun Angriff auf Angriff. Durch Umstellungen und Auswechslungen standen die Turaner auch nicht mehr so stabil. Mit dem 2:1 Anschlußtreffer war beim Tura endgültig der Stecker gezogen und Kreßberg drehte die Partie innerhalb von wenigen Minuten komplett. Die Turaner versuchten dann zwar noch einmal alles, aber leider konnte man sich auch keine zwingenden Torchancen mehr herausspielen. Somit blieb es beim 3:2 für Kreßberg.

Unter Strich stand eine bittere und letztendlich verdiente Niederlage gegen Kreßberg. Der Gegner hat mehr investiert und war läuferisch überlegen und hat sich so den Dreier erarbeitet und verdient. Tura geht in der Bezirksliga schweren Zeiten entgegen und muss sich in den nächsten Spielen deutlich steigern um die Klasse zu halten. Über die Pfingstferien hat Tura keine Spiele, die nächste Aufgabe steht den beim Auswärtsspiel am 2. Juni um 17.30 Uhr in Gammesfeld an.

Mannschaftsaufstellung TURA:
Daniel Kranz, Alexander Pavlic, Timo Pflugfelder (62. Markus Kläßing), Michael Klässing, Patrick Pröllochs (28. Markus Skaritzky), Bernd Klässing , Jürgen Maurer (68. Mario Windmüller), Natalino Tulino (58. Melih Metin), Patrick Wieland, Daniel Bullinger, Jochen Egner

Torfolge:
1:0  Patrick Wieland 2.
2:0 Patrick Wieland 43.
2:1 Holger Barthelmeß 58.
2:2 Jens-Rüdiger Hofelich 59.
2:3 Jens-Rüdiger Hofelich 65. (Foulelfmeter)

Unserer 1. Mannschaft gelang im vorletzten Heimspiel der Saison ein überzeugendes 3:0 gegen den Tabellennachbarn aus Mulfingen. Die 2. Mannschaft verlor das Heimspiel gegen den TSV Untersteinbach dagegen klar mit 2:6.

 
Bezirksliga Hohenlohe
27. Spieltag
Tura Untermünkheim : SV Mulfingen 3:0 (0:0)
Tore:
1:0 Schiele, Sven (50.)
2:0 Schiele, Sven (60.)
 
Es spielten:
Jago Büllingen (80. Kebba Fadera), Sven Schiele (83. Vincent Butzer), Nico Pfauser, Jannis Kronmüller, Georgios Printizis (89. Stefan Kolb), Erhan Ilmekli (86. Florian Hornig), Philipp Haug, Tim Oliver Baumann, Matthias Kolb, Ehichioya Courage, Edwin Wilhelm
 
Kreisliga A1 Hohenlohe
27. Spieltag
Tura Untermünkheim II : TSV Untersteinbach 2:6 (0:3)
Tore:
0:1 Keller, Kai (26.)
0:2 Jakob, Moritz (28.)
0:3 Keller, Kai (33.)
1:4 Gebhardt, Marvin (59.)
1:5 Geist, Sven (75.)
1:6 Bender, Luca (80.)
2:6 Hofmann, Benedikt (90.+1)

Es spielten:
Kebba Fadera, Dominik Kalnbach, David Kircher (75. Justus Gröbner), Patrick Pröllochs (46. Johann Friederich Bullinger), Stefan Kolb, Furkan Kayis, Vincent Butzer, Florian Hornig, Tim Hofmann, Benedikt Hofmann, Robin Rohrweck

Am Mittwochabend, den 9. Mai war Gammesfeld beim TURA zu Gast. Die Vorzeichen für die TURA-Kicker war klar, wenn man nach den 3 Niederlagen zum Start der Punktrunde in der Tabelle nicht völlig ins Hintertreffen geraten wollte zählten nur 3 Punkte. Gammesfeld hatte bereits 4 Spiele bestritten und schon 5 Punkte verbucht.

Gleich zu Beginn waren die von den Namen stark besetzten Turaner um Spielkontrolle bemüht. Das gelang auch, der Ball lief ausgezeichnet und man hatte in der ersten Viertelstunde gefühlt 80% Ballbesitz. Einziges Manko war in der Startphase, dass man kaum gefährlich vor das gegnerische Tor kam. Das war auch der taktischen Grundausrichtung geschuldet, man wollte kompakt und sicher stehen und abwarten was vom unbekannten Gegner kommt. Mitte der 1. Hälfte schob sich Tura immer mehr in die Hälfte des Gegners und hatte mit einem Schuss von Dani Bullinger und einem schönen Kopfball von Felix ‘Mops’ Schäfer auch schon 2 gute Gelegenheiten die leider nicht zum Torerfolg führten. Mit der ersten Aktion mit Tempo gingen die Turaner dann in der 37. Minute in Führung. Timo Pflugfelder stieß dynamisch nach vorne, spielte einen schönen Doppelpass mit Captain Timo Rößler und hattte dann nur noch den gegnerischen Keeper vor sich. Timo blieb cool und schob den Ball neben den linken Pfosten ins Tor. Mit der Führung im Rücken ging es in die Pause. Aufgrund konditioneller Defizite wurde dann beim Tura zur 2. Hälfte gewechselt und dann stimmte die Zuordnung nicht mehr so gut wie in Durchgang 1.  Gammesfeld kam besser ins Spiel und dadurch ergaben sich mehr Räume für das Heimteam. In der 60. Minute konnte Matze Krumpein den entstandenen Raum nutzen und verwertete ein schönes Zuspiel von Timo Rößler zum 2:0. Nun dachten alle der Drops wäre gelutscht, doch weit gefehlt. In der 73. Minute konnte Thomas Franz mit einem schönen Kopfball für Gammesfeld verkürzen. Gammesfeld bekam die 2. Luft und die Heimmannschaft weiche Knie. Kurz vor Schluss machte dann Pati Pröllochs nach Zuspiel von Timo Pflugfelder nach einem Konter den Sack zu. Der Anschlusstreffer durch einen Elfmeter in der 4. Minute der Nachspielzeit war nur noch Ergebniskosmetik.

Letztendlich war es ein verdienter Sieg der Tura AH-Kicker. Man hat gesehen zu was die Mannschaft in der Lage ist wenn alle Mann an Bord sind. Am kommenden Samstag, 12. Mai um 17.30 Uhr hat das Team beim Heimspiel gegen Kreßberg die Gelegenheit sich für die bittere 1:5 Schlappe aus der Vorrunde zu revanchieren. Für die Tura-Fans eine gute Gelegenheit ab 15.30 Uhr das Bundesliga-Finale im Vereinsheim zu verfolgen und danach die AH beim Heimspiel anzufeuern.

Mannschaftsaufstellung TURA:
Daniel Kranz, Alexander Pavlic, Markus Klässing, Michael Klässing (41. Markus Skaritzky), Timo Pflugfelder, Bernd Klässing (53. Patrick Pröllochs), Daniel Bullinger, Natalino Tulino (32. Melih Metin), Felix Schäfer (61. Pierre Hilgerink), Timo Rößler, Matthias Krumpein

Torfolge:
1:0  Timo Pflugfelder 37.
2:0 Matthias Krumpein 60.
2:1 Thomas Franz 73.
3:1 Patrick Pröllochs 80.+2
3:2  Oliver Kratzsch 80.+4

Mit 2 Niederlagen begab sich der TURA AH nach Kreßberg zum Auswärtsspiel. Kreßberg war zu diesem Zeitpunkt mit 2 Unentschieden in die Runde gestartet – entsprechend zuversichtlich waren wir, dort mindestens 1 Punkt zu holen. Das Spiel begann bei Top-Fussballwetter ausgeglichen. Zumeist spielte sich alles im Mittelfeld der Mannschaften ab und es kam nur vereinzelt zu torgefährlichen Situationen. Durch einen Fehler musste man noch in der ersten Halbzeit den Führungstreffer der Kreßberger hinnehmen. Steffen Noller konnte jedoch vor der Halbzeit durch starkes Nachsetzen den Ausgleich herbeiführen. In der 2ten Hälfte hatte Timo Rössler die Großchance (2x Pfosten) den TURA in Führung zu bringen. Was sich ab der 61. Minute abspielte hat man wohl so noch nicht oft gesehen im Fußball. Innerhalb von 4 Minuten kassierte der TURA 4 Tore und lag ab der 66 Minute mit 5:1 hinten. Es ist uns nicht gelungen die Auswechslung von Dasi vor der Abwehr zu kompensieren. Kreßberg kam mit jedem Angriff in den 16ner und schloss mit einem Tor ab. Das Spiel war gelaufen. Auffällig waren sehr viele Abspielfehler unsererseits – wir sind gefordert jetzt Punkte zu holen um den Abstieg zu verhindern. Was aber auch machbar ist, wenn man die Spielentwicklung der bisherigen 3 Partien zusammenfasst.

Am Mittwoch, 9.5. um 19 Uhr empfängt TURA die Spvgg Gammesfeld zum Nachholspiel im Steinach. Für Speis und Trank ist gesorgt, die TURA Senioren können jede Unterstützung gut gebrauchen.

Folgende Spieler kamen beim TURA zum Einsatz:
Daniel Kranz, Marco Ebinger, Melih Metin, Christoph Roth, Alexander Pavlic, Bernd Klässing, Jochen Egner, Markus Skaritzky, Natalino Tulino, Timo Rößler, Steffen Noller, Mario Windmüller, Stefan Traub,  Manfred Bullinger, Patrick Pröllochs

Torfolge:
1:0 Christian Peters 10. Min., 1:1 Steffen Noller 18. Min., 2:1 Holger Barthelmeß 61. Min., 3:1 Jens-Rüdiger Hofelich 64. Min., 4:1 Holger Barthelmeß 65. Min., 5:1 Holger Barthelmeß 66. Min.

Dirk Möger


Seite 1 von 64
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.