Login

2.Lauf zur Nachwuchsbundesliga in Gedern / Hessen

Am Wochenende fand im hessischen Geder der zweite Lauf zur Bundesnachwuchssichtung statt. Für die Klassen der U15 und U17 bestand der Wettbewerb aus einer Technikpüfung am Samstag und dem Crosscountryrennen am Sonntag. Podestplätze erzielten unsere Freerider in der U15 Lars Gräter (GTR) als Zweiter und Paul Schehl als Dritter. Beide blieben aber in der Technik am Samstag unter ihren Möglichkeiten, genau wie der Gesamtführende Benjamin Krüger aus Niederstaufen, so dass die Abstände in der Gesamtwertung der Nachwuchssichtungsserie sich unwesentlich verändert  haben. Linus Öhrlein kam im CC -Rennen auf den 34en Rang. In der U17 weiblich war Melissa Calhan ihrem Ziel, unter die ersten zwanzig zu fahren ganz nahe, aber ein schwerer Sturz mit Zwangspause warf sie auf den 21. Rang zurück. Zum Glück kam sie glimpflich davon und beendete das Rennen tapfer. Tobias Waidhauser  wurde in seinem ersten Nachwuchssichtungsrennen 64er in der U17.
Bei den Junioren lag das Level auf internationalem Niveau, so wurde das schnelle Rennen zumindest am Anfang von zwei Nationalfahrern bestimmt. Technische Defekte und Stürze sorgten dann aber für neue Rangfolgen im Fahrerfeld. Auch Lennerd Brolich (GTR) war sturzbedingt ausgeschieden. Seine Teamkollegen Noah Neff (15er) und Joris Enk (17er) finishten im vorderen Drittel und rundeten das Teamergebnis ab. Noah Neff steht in einer Woche als Nationalfahrer beim Worldcup in Albstadt am Start, eines der wichtigsten Rennen in der laufenden Saison.
Auch unsere Kleinen waren dabei: Jakob Öhrlein (U13) erkämpfte sich unter großer Konkurrenz den 9. Platz , sein Bruder Moritz stieg in der Klasse U9 sogar aufs Treppchen und wurde zweiter.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.