Login

Volleyball Damen und Herren müssen Niederlagen einstecken

TURA Herren: Niederlage im fünften Satz.
Die Herrenmannschaft des TURA spielte am Sonntag in Kirchberg/Murr. Von Anfang an wurde um jeden Ball gekämpft. Der entscheidende Faktor im ersten Satz war, dass die Kirchberger im Angriff etwas besser waren. Somit ging dieser Satz mit 25:20 an die Heimmannschaft. Im zweiten Satz erhöhten die Turaner den Druck im Aufschlag, wodurch die Kirchberger ihr Spiel nicht mehr so gut aufbauen konnten. Mit einem 25:19 gelang der Satzausgleich. Die folgenden zwei Sätze spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe. So kam es, dass der dritte Satz knapp 25:23 für Kirchberg, der vierte Satz 26:24 für TURA endete. Also musste der fünfte Satz entscheiden. Leider gelang den Turanern da nicht mehr viel, man scheiterte am gegnerischen Block und konnte keinen Druck mehr aufbauen. Mit 15:6 ging der Satz und damit das Spiel 3:2 an Kirchberg/Murr.
Am Sonntag, 18.02. steht ein Heimspiel gegen den TV Murrhardt und die SG Untersteinbach/Öhringen II an. Beginn ist um 10 Uhr.
Tabelle und Spielplan der Herren

TURA Damen: Niederlage beim Tabellenführer.
Am vergangenen Sonntag wurden die Volleyball-Damen nach einer langen Schicht an der Faschingsbar von niemand geringerem als dem bislang ungeschlagenen Tabellenführer SSV Geißelhardt empfangen.
Etwas verhalten war der Start, doch wir kämpften uns ins Spiel und boten Geißelhardt immer wieder Paroli und punkteten selbst dank einer guten Abwehr und eines flexiblen Angriffs. Dennoch ging der erste Satz mit 25:19 an Geißelhardt.
Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit tollen Ballwechseln und kämpferischen Einsätzen, bei denen sich keine Mannschaft absetzen konnte - mit dem besseren Ende für die Gastgeber: 28:26.
So einfach wollten wir uns aber nicht geschlagen geben. Vor allem Dank einer unglaublichen Mannschaftsleistung, bei der jeder für jeden kämpfte, blockte, abwehrte und angriff, sicherten wir uns verdient den dritten Satz mit 25:19.
Leider konnten wir den Elan nicht weiter mitnehmen und mussten den vierten Satz mit 25:14 abgeben, so dass wir das Spiel 3:1 verloren und Geißelhardt vorab zur Meisterschaft gratulieren.
In zwei Wochen wollen wir in Langenburg wieder Vollgas geben. Spielbeginn ist am 18.02. um 11 Uhr.
Es spielten: Stephanie Bauer, Marina Bühler, Lisa Fischer, Tanja Hermann, Nina Hirsch, Stefanie Kronmüller, Nicole Laitenberger und Sabine Wüstner.
Tabelle und Spielplan der Damen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.